Ohren auf

– so klingt die Region!

Das 7. Regionale Musikfest
Samstag, 15. Juni 2024, in Wolfsburg

Liebes Publikum!

220 Konzerte auf 30 Bühnen an einem Tag in einer Stadt und dazu Workshops, Mitmachaktionen und eine After-Show-Party – das alles können Sie erleben beim 7. Regionalen Musikfest am 15. Juni 2024 in Wolfsburg. Über 2.000 Musiker*innen aus dem gesamten Braunschweiger Land sind diesmal dabei und präsentieren Ihnen unter dem Motto „Ohren auf – so klingt die Region“ den ganzen Tag über Musik aus nahezu allen Stilrichtungen an zahlreichen Spielstätten in der Wolfsburger City und am Schloss. Der Eintritt zu allen Konzerten und Veranstaltungen ist wie immer frei!

Das Programm startet um 10:00 Uhr im Schloss Wolfsburg, von 11:00 bis 22:00 Uhr werden die Bühnen in der Innenstadt bespielt. Gegen 13:50 Uhr werden der Schirmherr des Musikfestes, Oberbürgermeister Dennis Weilmann, und die Vizepräsidentin des Landesmusikrates Julia Wolf auf der Open-Air-Bühne Hollerplatz alle Gäste und Akteure mit einem Grußwort willkommen heißen. Das Musikfest endet um 23:00 Uhr im Hallenbad, wo im Anschluss alle Mitwirkenden zur After-Show-Party eingeladen sind. 

Erleben Sie als Musikspielorte außerdem das Scharoun Theater, das Planetarium, das Kunstmuseum, die Bürgerhalle und das phaeno! Zudem gibt es große und kleine Open-Air-Bühnen auf der Wiese vor dem Theater, dem Hollerplatz, hinter dem Alvar Aalto Kulturhaus, vor der Sparkasse, vor der City Galerie, zwischen Alligator und C&A und unter dem Glasdach. Platzkonzerte beziehungsweise Walkacts finden in der Fußgängerzone Porschestraße an der Brunnenanlage sowie zwischen phaeno und C&A statt. Die St. Christophorus- und die Christuskirche sind ebenso als Spielorte dabei wie die Neue Schule und das Café Pinocchio. Eine Übersicht der Spielstätten in Wolfsburg zum Download finden Sie hier am Ende dieses Textes.

Eine gedruckte Übersicht über alle Programmpunkte des 7. Regionalen Musikfestes in Form eines Faltplanes ist Ende Mai 2024 erschienen. Hier am Ende des Textes finden Sie den Download-Button für diese Faltplan-Übersicht. Die gedruckte Programmübersicht erhalten Sie am Veranstaltungstag in Wolfsburg an allen Infopoints und den meisten Spielstätten.

Für detailierte Informationen zum Programm und zu den 220 angemeldeten Musikgruppen sind hier auf der Homepage abrufbar. Über die interaktive Karte im Menüunterpunkt „Spielstätten und Programm“ gelangen Sie zu dem jeweiligen Bühnenprogramm und den Informationen zu den auftretenden Künstler*innen. Zudem ist am Veranstaltungstag an allen Spielstätten  jeweils ein QR-Code installiert, über den Sie direkt zum jeweiligen Bühnenprogramm geleitet werden und alle gewünschten Informationen online auf ihr Smartphone erhalten.

Neu in diesem Jahr: Der Musikfest-Stempelpass. Wer den Großteil der Spielorte besucht, kann sich auf attraktive Preise freuen! Genauere Informationen zum Gewinnspiel erhalten Sie an den Infopoints, die in Wolfsburg wieder an zentralen Orten eingerichtet sind. Hier bekommen Sie auch die Stempelpasskarten ausgehändigt.

Beim Regionalen Musikfest, das alle zwei Jahre an wechselnden Orten in der Region stattfindet, treffen Traditionsensembles auf Bands, Erwachsenenchöre auf Schulorchester, Profis auf Laien. Die musikalische Vielfalt der Region ist in ihrer ganzen Bandbreite an einem Tag an einem Ort zu erleben. Von Klassik bis Pop, Rock, Metal, Rap, Jazz, Blues und Swing, vom Soloauftritt bis zum großen Chor oder der Big-Band, alle Stile und Formen der Musik sind vertreten. Und dennoch stößt man bei jedem Regionalen Musikfest auf neue musikalische Entdeckungen, sei es bei Nachwuchstalenten oder bei Improvisationskünstler*innen, bei neuen DJs oder alten Ensembles. 

Damit ein Musikfest in dieser Dimension überhaupt möglich wird, bedarf es vieler engagierter Menschen, die sich gemeinsam für das Gelingen eines solchen Großprojektes einsetzen. Ein großer Dank geht daher als erstes an alle Musiker*innen, die dieses in der Region einzigartige Fest mitgestalten und mit viel persönlichem Einsatz vorbereitet haben. Ein herzlicher Dank geht selbstverständlich an die Stadt Wolfsburg, den Geschäftsbereich Kultur, die Musikschule der Stadt Wolfsburg und die Wolfsburg Wirtschaft und Marketing GmbH sowie an die Kontaktstellen Musik in der Region und an unseren treuen Projektpartner, die Braunschweigische Landschaft e.V.. Ein großes Dankeschön geht ferner an die zahlreichen Helfer*innen vor und hinter den Bühnen, die an diesem Wochenende im Einsatz sind und für einen reibungslosen Ablauf sorgen. 

Vor allem sei aber den Förderern und Sponsoren des 7. Regionalen Musikfestes gedankt, die durch ihre Geld- und Sachspenden die Durchführung der Veranstaltung ermöglicht haben und damit für die Begeisterung sorgen, die ein solches Regionales Musikfest beim Publikum und den Musiker*innen immer wieder auslöst.

Lassen Sie uns die vielen musikalischen Angebote und Entdeckungen mit allen Sinnen genießen – wir freuen uns auf Ihren Besuch!

 

Auf nach Wolfsburg – auf zum 7. Regionalen Musikfest!

Ihre Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln oder dem Fahrrad 

Nutzen Sie diesen besonderen Sommertag doch mal für einen richtigen Ausflug – und lassen Sie Ihr Auto zuhause! Mit dem ÖPNV reisen Sie bequem, kostengünstig und umweltschonend zum 7. Regionalen Musikfest. Denn aus allen Teilen der Region gibt es gute Zug- und Busverbindungen nach Wolfsburg. Aus Gifhorn sind Sie zum Beispiel nur eine Viertelstunde, aus Braunschweig 20 Minuten und aus Lengede-Broistedt 35 Minuten mit dem Zug unterwegs. Der Wolfsburger Hauptbahnhof befindet sich zentral in der Innenstadt, von wo aus die Spielorte des Regionalen Musikfestes fußläufig gut zu erreichen sind. Enge Taktzeiten vernetzen Wolfsburgs Innenstadt mit den umliegenden Gemeinden und der Region. Der Einsatz dynamischer Fahrgastinformationssysteme und eine enge Kooperation der Verkehrsunternehmen in der Region tragen dazu bei, dass der ÖPNV für Sie eine attraktive Alternative ist. Mehr dazu unter: www.vrb-online.de

Auch die Anreise mit dem Fahrrad ist eine gute Alternative zum Auto. Die Fahrradclubs bieten am Vormittag geführte Radtouren aus Braunschweig und aus Gifhorn zum Musikfest an. Start in Braunschweig ist um 9:00 Uhr am Schloss Braunschweig. In Gifhorn startet die Tour um 9:30 Uhr am Schloss Gifhorn.

Fahrradabstellmöglichkeiten stehen an nahezu jeder Bühne zur Verfügung. Außerdem gibt es große Fahrradparkplätze am Bahnhof und am Hollerplatz. Für Ihre individuelle Anreise mit dem Fahrrad bieten verschiedene Plattformen Kartenmaterial und Routendownloads für Radstrecken aus dem Umland an, siehe: www.wolfsburg.de/mobilitaetverkehr/radfahren

www.komoot.de

www.outdooractive.com

 

Die Anfahrt zum Schloss Wolfsburg 

Die Zufahrt zum Schloss Wolfsburg ist am 15. Juni 2024 wegen des 7. Regionalen Musikfestes gesperrt. Parkplätze stehen weder am Schloss noch in den Zufahrtsstraßen zur Verfügung. Wenn Sie mit dem PKW anreisen, nutzen Sie bitte die öffentlichen Parkplätze am Allerpark. Von dort erreichen Sie das Schloss Wolfsburg fußläufig durch die Unterführung der B 188. Eingabe für das Navigationssystem: Allerpark 2, 38448 Wolfsburg.

Wenn es geht, nutzen Sie lieber Ihr Fahrrad oder die öffentlichen Verkehrsmittel. Sie erreichen das Schloss Wolfsburg mit den Buslinien 201 und 202 bis Haltestelle Schloss, Allerpark oder Alt-Wolfsburg sowie Buslinie 213 bis Haltestelle Schloss oder Plaza Brücke.

 

Die Spielstätten des 7. Regionalen Musikfestes in Wolfsburg

33 Bühnen an 20 Orten 

Im Übersichtsplan sind die Spielorte des 7. Regionalen Musikfestes in Wolfsburg mit gelben Punkten markiert und durchnummeriert. Es beginnt im Norden mit dem Schloss Wolfsburg (Nr. 1) und zieht sich dann Richtung Südwesten vom phaeno (Nr. 2) über die Fußgängerzone Porschestraße durch die Innenstadt bis hin zum Planetarium (Nr. 15) und dem Scharoun Theater (Nr. 17 und Nr. 18). Schlusspunkt ist der Veranstaltungsort „Hallenbad“ im Schachtweg (Nr. 20). Wie im und am Schloss gibt des auch im „Hallenbad“ mehrere Bühnen, weswegen diese Spielorte im Programmteil dann noch einmal in Unterpunkte (1.1, 1.2, 1.3 … und 20.1, 20.2, 20.3 …) aufgeteilt sind. Um zum jeweiligen Bühnenprogramm zu navigieren, wählen Sie den jeweiligen gelben Punkt in der Karte an – und schon werden Sie zum Programmablauf und den Informationen zu den Musiker*innen geführt.

Für die Inhalte und Abbildungen sind die jeweiligen Musiker*innen verantwortlich.

 

NEU: Der Musikfest-Stempelpass

Programmvielfalt genießen, Stempel sammeln und gewinnen! 

Beim 7. Regionalen Musikfest in Wolfsburg am 15. Juni 2024 werden von 10:00 Uhr bis 23:00 Uhr auf 30 Bühnen an 24 Orten in der Innenstadt und 9 Orten am Schloss mehr als 2.000 Musiker*innen aus der Region in über 220 Veranstaltungen unter Beweis stellen, wie vielfältig die Musikregion Braunschweig ist!

Die Gelegenheit, um möglichst viele und unterschiedliche Musikeindrücke zu gewinnen. Und nicht nur dies! Beim Musikfest-Stempelpass-Gewinnspiel warten zudem noch attraktive Preise auf Sie: Theaterkarten, Freikarten für verschiedene Museen, Kinderüberraschungstüten, Einkaufsgutscheine und vieles mehr.

Den Musikfest-Stempelpass erhalten Sie an allen Infopoints des 7. Regionalen Musikfestes in Wolfsburg.

Stempelpass Schloss

Wie das Musikprogramm selbst startet auch das Stempelpass-Gewinnspiel am Schloss Wolfsburg (Nr. 1). Hier gilt es, mindestens vier der neun Spielstätten am Schloss (Nr. 1.1 – 1.9) zu besuchen. Einfach an jeder aufgesuchten Spielstätte ein Stempelfeld abstempeln lassen und, wenn alle vier Felder bestempelt sind, kann der Stempelpass bis 12:45 Uhr am Infopoint im Schloss-Innenhof abgegeben werden. Damit nimmt man automatisch teil an der Stempelpass-Verlosung auf der Internationalen Sommerbühne im Barockgarten zwischen 13:00 Uhr und 13:15 Uhr. Mit ein bißchen Glück wird der Pass dann gezogen!

Die Verlosung am Schloss ist nicht nur die erste Stempelpass-Verlosung des Tages, hier gibt es auch besondere Preise zu gewinnen, zum Beispiel exklusive Schlossführungen, Poster, Bilder und Bücher für Kinder und Erwachsene und vieles mehr. Die Preise werden direkt an der Bühne an die Gewinner übergeben. Nur wer vor Ort ist, kriegt auch seinen Preis!

Stempelpass City

Der Musikfest-Stempelpass City gilt für die Innenstadt von Wolfsburg und das Musikprogramm dort ab 11:00 Uhr. Auch hier gilt: Einfach an jedem Spielort (Nr. 2 – 20.6), den man besucht, ein Stempelfeld abstempeln lassen. Wenn die drei Outdoor-  und drei Indoor-Felder bestempelt sind, kann der Stempelpass an den Bühnen mit Stempelpass-Verlosungen abgegeben werden. Mit ein bisschen Glück wird der Pass dann dort gezogen!

Gewinnberechtigt sind nur Personen, die zur Verlosung an der jeweiligen Bühne sind und den Preis direkt im Anschluss abholen.

Folgende Stempelpass-Verlosungen finden in der City statt:

15:00 Uhr: Hallenbad – Biergarten (Nr. 20.3)

15:45 Uhr: Open-Air-Bühne Theaterwiese (Nr. 16)

18:30 Uhr: Open-Air-Bühne gegenüber der Sparkasse (Nr. 8)

20:15 Uhr: Scharoun Theater – Bühne (Nr. 17)

21:00 Uhr: Open-Air-Bühne Hollerplatz (Nr. 12)

 

 

Das komplette Programm von Bühne 1.1 bis Bühne 20.6

Im Folgenden sind alle Programmpunkte des 7. Regionalen Musikfestes am 15. Juni 2024 in Wolfsburg aufgelistet. Die Liste ist chronologisch nach der Nummerierung der Spielstätten erstellt. Durch Nutzung der interaktiven Karte (Anwählen der Spielstätten-Nummer) können Sie auch direkt zum gewünschten Bühnenprogramm navigieren ohne sich hier durch jeden einzelnen Punkt scrollen zu müssen. 

1.1  Schloss Wolfsburg – Internationale Sommerbühne im Barockgarten

Adresse: Schlossstraße 8, 38448 Wolfsburg

Bühnenprogramm von 10:30 Uhr bis 14:00 Uhr

 

 

Schloss – Sommerbühne im Barockgarten, 10:30 Uhr – 11:00 Uhr:

Kita Singt

Seit 14 Jahren fördert die Musikschule der Stadt Wolfsburg mit diesem Projekt die Singfreudigkeit der Wolfsburger Vorschulkinder. Die Musikschule und die beteiligten Kitas motivieren mit Kita Singt jedes Jahr ca. 500 Vorschulkinder, Erzieher*innen von ca.25 Kitas und die Familien zum Singen. Im Verlauf des Projektes unterstützt das Kita-Singt-Team die Kitas beim Einüben der Lieder, lädt zur Kita-Woche und einer gemeinsamen Probe ein. Der finale Auftritt begeistert jedes Jahr ein großes Publikum.

https://www.wolfsburg.de/kultur/kulturelle-bildung/04_4_musikschule

 

Schloss – Sommerbühne im Barockgarten, 12:00 Uhr – 12:30 Uhr:

Kita Singt

https://www.wolfsburg.de/kultur/kulturelle-bildung/04_4_musikschule

 

Schloss – Sommerbühne im Barockgarten, 13:00 Uhr – 13:15 Uhr:

Verlosung Musikfest-Stempelpass

 

 

Schloss – Sommerbühne im Barockgarten, 13:30 Uhr – 14:00 Uhr:

Kita Singt

https://www.wolfsburg.de/kultur/kulturelle-bildung/04_4_musikschule

1.2  Schloss Wolfsburg – Gartensaal

Adresse: Schlossstraße 8, 38448 Wolfsburg

Bühnenprogramm von 11:00 Uhr bis 12:50 Uhr

 

Schloss – Gartensaal, 11:00 Uhr – 11:30 Uhr:

Klavierschüler*innen der Musikschule Wolfsburg

Die Klavierschüler*innen der Musikschule Wolfsburg bringen klassische Klavierwerke zu Gehör.

 

Schloss – Gartensaal, 11:30 Uhr – 12:00 Uhr:

Barockorchester des Musikschulkollegiums Wolfsburg

Das neu gegründete Barockorchester der Musikschule Wolfsburg spielt festliche Barockmusik, virtuose Soli und temperamentvolle Tänze. Tauchen Sie ein in die spannende Musikwelt des 17. und 18. Jahrhunderts!

 

Schloss – Gartensaal, 12:30 Uhr – 12:50 Uhr:

FlutEmotions

Querflötenensemble FlutEmotions – Ohrwürmer und noch viel mehr! Im Querflötenensemble der Musikschule der Stadt Wolfsburg musizieren sowohl fortgeschrittene Jugendliche als auch Erwachsene unter der Leitung von Nicola Bodenstein-Polito. Musik als verbindendes Element und universelle Sprache wird besonders in einem altersübergreifenden Ensemble deutlich. Im drei- bis sechsstimmigen meist klassischen Repertoire kommen neben der bekannten Konzertflöte auch die Altquerflöte und Piccoloflöte zum Einsatz.

 

1.3  Schloss Wolfsburg – Jagdsaal

Adresse: Schlossstraße 8, 38448 Wolfsburg

Bühnenprogramm von 11:00 Uhr bis 13:00 Uhr

 

Schloss – Jagdsaal, 11:00 Uhr – 11:30 Uhr:

Helmstedter Chor- & Singschule

Die Helmstedter Chor & Singschule e.V.  gehört seit 1970 zum festen Bestandteil des regionalen Kulturlebens. Das Repertoire reicht vom Volkslied zu Musical und Oper, vom gottesdienstlichen Singen bis zum großen Oratorium. Zum Mitsingen sind Kinder (Jungen und Mädchen) ab dem Vorschulalter und Erwachsene jederzeit herzlich eingeladen. Besondere musikalische Vorkenntnisse werden nicht erwartet. Jeder Mensch kann singen! Wichtig sind Interesse und Motivation, in einer Gemeinschaft zu musizieren.

https://www.HCSS-eV.de

Schloss – Jagdsaal, 11:30 Uhr – 12:00 Uhr:

Kammerorchester der Musikschule Salzgitter

(entfällt – das Orchester musste den Auftritt leider absagen)

 

Schloss – Jagdsaal, 12:30 Uhr – 13:00 Uhr:

Quodlibet

Quodlibet ist vor vielen Jahren als Elterninitiative der Musikschule der Stadt Wolfsburg entstanden. Während der Zeit, in der die Kinder im Orchester spielten, wurde mit Hilfe engagierter Lehrkräfte unser Ensemble mit bunt gemischten Instrumenten zum selber Musizieren gegründet. Heute sind wir im Großelternalter und haben mit Blockflöten, Querflöte, Geige und Gitarre sehr großen Spaß am gemeinsamen Musizieren.

 

1.4  Schloss Wolfsburg – Flamme der Revolution, liegend

Adresse: Schlossstraße 8, 38448 Wolfsburg

Bühnenprogramm von 12:30 Uhr bis 13:00 Uhr

Die Installation Flamme der Revolution, liegend (in Wolfsburg) von Olaf Nicolai und die Ausstellung Kunstpreis der Stadt Wolfsburg „Junge Stadt sieht Junge Kunst“ 2002  ist während des 7. Regionalen Musikfestes am 15. Juni 2024 von 11:00 Uhr bis 18:00 Uhr in den Ausstellungsräumen der Städtischen Galerie Wolfsburg zu besichtigen.

Kunstpreis der Stadt Wolfsburg „Junge Stadt sieht Junge Kunst“ 2002

Für die mit dem Kunstpreis verbundene Ausstellung konzipierte Olaf Nicolai eine raumgreifende Installation: „Die Flamme der Revolution, liegend (in Wolfsburg)“. Mit der Anspielung auf eine Skulptur, die für den Außenraum konzipiert wurde und nun dauerhaft in der Städtischen Galerie Wolfsburg präsentiert wird, formuliert Nicolai in einer für seine Arbeiten charakteristischen Weise.

 

Schloss – Flamme der Revolution, 12:30 Uhr – 13:00 Uhr:

Helmstedter Chor- & Singschule

Die Helmstedter Chor & Singschule e.V.  gehört seit 1970 zum festen Bestandteil des regionalen Kulturlebens. Das Repertoire reicht vom Volkslied zu Musical und Oper, vom gottesdienstlichen Singen bis zum großen Oratorium. Zum Mitsingen sind Kinder (Jungen und Mädchen) ab dem Vorschulalter und Erwachsene jederzeit herzlich eingeladen. Besondere musikalische Vorkenntnisse werden nicht erwartet. Jeder Mensch kann singen! Wichtig sind Interesse und Motivation, in einer Gemeinschaft zu musizieren.

https://www.HCSS-eV.de

1.5  Schloss Wolfsburg – Institut Heidersberger

Adresse: Schlossstraße 8, 38448 Wolfsburg

Bühnenprogramm von 11:30 Uhr bis 13:00 Uhr

Während des 7. Regionalen Musikfestes am 15. Juni 2024 ist die Dauerausstellung „Heinrich Heidersberger“ (u.a. mit dem Rhythmographen) im Institut Heidersberger von 11:00 Uhr bis 18:00 Uhr für das Publikum geöffnet.

 

Schloss – Institut Heidersberger, 11:30 Uhr – 12:00 Uhr:

Wolfgang Brodsky

Stilistisch frei und offen improvisiert, entstehen Raumgeflechte aus langgezogenen und rhythmisch-perkussiven Klängen. In der Multi-Instrumental-Solo-Performance sind Berimbau / Electronics / Loops / Delays und Percussions miteinander verwoben.

 

Schloss – Institut Heidersberger, 12:30 Uhr – 13:00 Uhr:

Benjamin Heidersberger führt 30 Minuten der „Pentatonischen Permutation“ auf

„Pentatonic Permutations“ ist eine algorithmische Klavierkomposition des in Wolfsburg und Berlin lebenden und arbeitenden Künstlers. Seine Klanginstallation beginnt mit dem Urknall vor 13,8 Milliarden Jahren, reicht 16 Billionen Jahre in die Zukunft, ist letztlich aber endlich. Jeder Moment der Zeit ist mit einer einzigartigen determinierten Melodie gekennzeichnet. Nach der letzten Permutation endet die Komposition. http://pentatonic-permutations.de

 

1.6  Schloss Wolfsburg – Kunstverein Wolfsburg e.V.

Adresse: Schlossstraße 8, 38448 Wolfsburg

Bühnenprogramm von 11:30 Uhr bis 13:00 Uhr

Die Ausstellung Wolfsburger Kunstpreis arti 2024: „verbinden“ kann während des 7. Regionalen Musikfestes am 15. Juni 2024 im Kunstverein von 11:00 Uhr bis 18:00 Uhr besucht werden.

31.05.-04.08.2024: Wolfsburger Kunstpreis „arti“ 2024

Der Wolfsburger Kunstpreis „arti“ feiert dieses Jahr sein zehnjähriges Bestehen. Der „arti“ ist der Kunstpreis für Wolfsburger Künstler*innen und wird in einem zweijährigen Rhythmus vergeben. Der Preis kann als Erfolgsgeschichte gewertet werden. Mit der Ausstellung der arti-Nominierten wird belegt, dass Wolfsburg nicht nur eine Stadt ist, die mit bedeutenden Ausstellungen aufwarten kann, sondern selbst eine lebendige Kunstszene besitzt.

 

Schloss – Kunstverein, 11:30 Uhr – 12:00 Uhr und 12:30 Uhr – 13:00 Uhr:

Ch:Ohr Cantiamo

Hört mal her! Singen ist nicht schwer! Ein Wort, ein Klang, mit Instrumenten und Gesang. Wir sind ein Nachwuchschor unter der Leitung von Magdalena Ehlers. Mit unserem diesjährigen Motto „Fliegen – Flieg einfach los, sei schwerelos!“ fliegen wir mit unserem Programm durch den Sommer und bringen Sturm, Ruhe, Fernweh und Zufriedenheit. Sie dürfen eine Performance mit szenischen Anteilen erwarten. Lassen Sie sich von einem kleinen Ausschnitt aus unserem Konzertprogramm aus dem darauffolgenden Wochenende überraschen. Über Zuwachs und neugierige, singfreudige Menschen freuen wir uns immer sehr!

https://chor-cantiamo.com/

 

 

1.7  Schloss Wolfsburg – Junge Kunst e.V.

Adresse: Schlossstraße 8, 38448 Wolfsburg

Bühnenprogramm von 11:30 Uhr bis 12:00 Uhr

Die Ausstellung Landscapes and their Stalkers mit Malereien und Skulpturen von Carl Hugo Hahn ist während des 7. Regionalen Musikfestes am 15. Juni 2024 von 11:00 Uhr bis 18:00 Uhr für Besucher*innen geöffnet. Junge Kunst e.V. bietet zudem um 14:00 Uhr eine Führung durch die Ausstellung an.

Landscapes and their Stalkers – Carl Hugo Hahn

Im Juni ist weiterhin die Ausstellung Landscapes and their Stalkers von Carl Hugo Hahn zu sehen. Die Landschaft als ökologisch-ästhetisches Element in unserem Alltag befindet sich nach Ansicht des Künstlers in einem zeitgenössischen Fokus und durchlebt eine dramatische Transformation – in ihrer ursprünglichen Gestalt, wie auch durch eine zunehmende Politisierung. In der Ausstellung soll das Verhältnis zu „Landschaft“ – ob heimisch oder exotisch – hinterfagt werden.

Schloss – Junge Kunst, 11:30 Uhr – 12:00 Uhr:

Peter Kerlin

Peter Kerlin ist seit 47 Jahren als Folkmusiker unterwegs. Seine langjährige Kooperation mit Musikern wie Jens Kommnick und Ian Smith, ungezählte Konzerte im In-und Ausland sowie bisher 10 CD/LP-Produktionen haben ihm einen festen Platz in der deutschen Celtic Folk-Szene gesichert. Kerlins Programm besteht zum größten Teil aus Eigenkompositionen, wobei die Wurzeln des Irish Folk unüberhörbar sind. Seinen ausdrucksstarken Gesang begleitet der Musiker auf der Irish Bouzouki und Gitarre.

http://www.peterkerlin.de

 

 

1.8  Schloss Wolfsburg – CREARTE e.V.

Adresse: Schlossstraße 8, 38448 Wolfsburg

Bühnenprogramm von 12:30 Uhr bis 13:00 Uhr

CREARTE e.V. zeigt in der Ausstellung SURREAL surrealistische Sandkunstbilder von Winfried Kempf. Die Ausstellung kann während des 7. Regionalen Musikfestes am 15. Juni 2024 von 11:00 Uhr bis 18:00 Uhr bei CREARTE im Schloss Wolfsburg besucht werden.

Schloss – CREARTE, 12:30 Uhr – 13:00 Uhr:

Spurwechsel

Das Duo „Spurwechsel“ bestehend aus Gesang (Stephanie Peter) und Gitarre (Mike Rohde) steht für akustische, handgemachte reduzierte Musik mit Gesang und Percussion. Musikalischer Wechsel zwischen vielen Genres und Spieltechniken wie Fingerpicking, Strumming, etc. Inspiriert durch Künstler wie Steve Wilson, Marillion, etc. sowie aktuellen Songs. Gerne auch mal B-Seiten Songs mit eigener Interpretation.

 

1.9  Schloss Wolfsburg – Stadtmuseum

Adresse: Schlossstraße 8, 38448 Wolfsburg

Familienprogramm von 10:00 Uhr bis 14:00 Uhr

Das Stadtmuseum im Schloss Wolfsburg bietet am 15. Juni 2024 ab 10:00 Uhr ein buntes Familienprogramm für Jung und Alt an. Von 10:00 Uhr bis 14:00 Uhr gibt es für Besucher*innen des 7. Regionalen Musikfestes in und vor den Remisen historische Kinderspiele und eine Museumsrallye für Kinder und Erwachsene.

Als Partner des Musikfestes bereichern die Internationale Sommerbühne und das M2K mit besonderen Angeboten das Programm rund um das Schloss Wolfsburg: Der Kaleidoskopwagen von Lothar Lempp verzaubert durch individuelle kinetische Licht-Kunstwerke. Das Stadtmuseum im M2K bietet viel Spaß, Spiel und Unterhaltung für Groß und Klein. Das Museum präsentiert in seiner Dauerausstellung die Stadtgeschichte Wolfsburgs und hat an diesem Samstag von 10:00 Uhr bis 18:00 Uhr geöffnet.

 

2.  phaeno – Conehall

Adresse: Willy-Brandt-Platz 1, 38440 Wolfsburg

Bühnenprogramm von 11:00 Uhr bis 18:30 Uhr

 

phaeno – Conehall, 11:00 Uhr – 11:30 Uhr:

Sueño Del Sol

Sueño del Sol, ein Trio aus Braunschweig, das mit seiner Musik mediterranes Flair und rauschendes Fiesta- & Latinsummernightfeeling versprüht. Die Gitarristen Frank Meth & Andreas Sichau und Percussionist Burkhard Wittlief laden zu einer Reise in die Welt der mediterranen Gitarrenmusik ein, pur, instrumental und ohne Ablenkung einer Gesangsstimme. Eigenkomposotionen & Interpretationen von Gypsy Kings, Paco d. Lucia, Santana u.a. Verträumte und feurige Holzgitarren, Sonne,Sand,Süden,Vamos!

https://www.suenodelsol.de

 

 

phaeno – Conehall, 12:00 Uhr – 12:30 Uhr:

Dun Aengus

Dun Aengus – so heißt die imposante prähistorische Steinfestung an der westirischen Steilküste. Dun Aengus – so nennt sich das Quartett aus dem Großraum Braunschweig, das in hiesigen Gefilden seit 2004 der keltischen Musik ein Podium bietet. Melancholische Balladen und schwungvolle Tanzmelodien, Shanties und Singer-Songwriter-Folk sind der fruchtbare Nährboden für Songs aus eigener Feder, die ein ganz eigenes und originelles Bild von der Grünen Insel und seinen Bewohnern liefern.

http://www.dunaengus.de

 

phaeno – Conehall, 13:30 Uhr – 14:00 Uhr:

MGV Concordia Meine e.V. und IKNS Chor

Die Männerchöre Concordia Meine und der IKNS Chor treten trotz ihrer unterschiedlichen Geschichte zusammen auf. Der 1880 gegründete kleine Männerchor Concordia Meine pflegt traditionelle Chormusik, lässt aber auch bekannte Hits aus Rock, Pop und Beat nicht aus. Dabei setzen sie verschiedene Instrumente unterstützend ein. Aus dem Projekt mit dem Motto „Ich kann nicht singen“ blieb auf Wunsch einiger Mitglieder eine kleine, inzwischen erweiterte Gruppe erhalten, die freudig dem Hobby des Singens nachgeht. Der Übungsabend ist dienstags 18:15-20:30 Uhr im Gliesmaroder Thurm in Braunschweig.

 

 

phaeno – Conehall, 14:30 Uhr – 15:00 Uhr:

Bring Me Roses

Die Girlgroup Bring Me Roses bietet mit ihrer einzigartigen Instrumentierung und frischen Interpretationen bekannter Songs unvergessliche Auftritte für große Events und private Feiern. Mit individuellen Versionen bekannter Hits begeistern die drei talentierten Musikerinnen ein breites Publikum und verleihen jeder Performance eine ganz eigene Note. Begleitet sie auf ihrer musikalischen Reise und lasst euch von ihrer Freude und Leidenschaft inspirieren!

https://instagram.com/bringmerosesmusic?igshid=MzRlODBiNWFlZA==

 

Zwischen phaeno und C&A, 15:00 Uhr – 17:00 Uhr:

magic flames

Der Spielmannszug der Freiwilligen Feuerwehr Hattorf zieht vom phaeno durch die Fußgängerzone Porschestraße bis zur Open-Air-Bühne zwischen Alligator und C&A – und wieder zurück.

Der Hattorfer Spielmannszug wurde 1967 gegründet. Der vorwiegend mit Jugendlichen und jungen Erwachsenen besetzte Zug spielt ein modernes Programm, die Musiktitel sind hauptsächlich aus den Bereichen Musical- und Filmmusik, Popmusik und Oldies zusammengestellt. Im Laufe der Jahre traten die Hattorfer Musiker u. a. in Berlin, Hamburg, Bremen und Leipzig auf, waren mehrfach beim Braunschweiger Karnevalsumzug und beim „Tag der Niedersachsen“ vertreten, spielten bei der Eröffnung der Landesmusikakademie in Wolfenbüttel und waren Teilnehmer beim Schloss-Marienburg-Tattoo. Auch bei verschiedener Musikfestivals waren die magic flames am Start, unter anderem bei den Rasteder Musiktagen und bei den Bundesmusikfesten in Chemnitz und Osnabrück. In diesem Jahr sind die magic flames Teilnehmer bei den Weltmeisterschaften der World Association of Marching Showbands in Rastede.

 

 

phaeno – Conehall, 15:30 Uhr – 16:00 Uhr:

JixMazz

jixMazz spielen eine Mischung aus eigenen Kompositionen, Jazz-Standards und Cover mit einer Spannweite von Blues bis Funk. Die eigenen Kompositionen sind stilistisch dem Jazz-Rock zuzuordnen oder sind Balladen, die Cover stammen aus den Bereichen Latin, Fusion oder Swing. Unsere Lead-Stimmen bekommen so viel Raum zur Improvisationen wie sie mögen.  Wir nennen es „mixed jazz“.

http://www.jixmazz.de

 

phaeno – Conehall, 16:15 Uhr – 16:45 Uhr:

Cultured Groove

Cultured Groove erzählt Geschichten von Genuss, Liebe und schönen Träumen. Manchmal aber auch von purer Freude und Hoffnung – ganz, wie das Leben eben halt so spielt. Die Musiker*innen haben verschiedenen musikalischen Hintergrund und das macht diese besondere Mischung aus, die so melodisch poppig rockig daherkommt. Alle Songs sind aus eigener Feder, denn es gibt viele eigene Geschichten zu erzählen, die Ohren aufhorchen und Füße wippen lassen.

http://www.culturedgroove.de

 

 

phaeno – Conehall, 17:15 Uhr – 17:45 Uhr:

Zieselbacher Jungs

Die Zieselbacher Jungs sind eine dynamische Band, die mit ihrer lebendigen Musik und ihrem einzigartigen Stil die Bühnen Norddeutschlands erobert. Die Gruppe besteht aus drei erfahrenen Musikern, die eine gemeinsame Leidenschaft für die Schaffung unvergesslicher musikalischer Erlebnisse teilen. Ihr Repertoire umfasst eine vielseitige Mischung aus Genres, von klassischem Rock über Country, Blues bis hin zu aktuellen Chart-Hits, die sie mit einer frischen und sympathischen Note präsentieren.

 

 

phaeno – Conehall, 18:00 Uhr – 18:30 Uhr:

InSence

Die Gruppe „InSence“ ist eine musikalische Symbiose aus 5 Musikern, die unterschiedlicher nicht hätten sein können. Sowohl aus Hobby- als auch aus professionellen Musikern bestehend, zeichnet sich InSence durch das gemeinsame musikalische Mitschwingen aus, dass sich direkt auf die Zuschauer überträgt und diese nicht mehr aus ihrer Bahn loslässt. Neben dem ukrainischen Repertoire werden Lieder in verschiedenen Sprachen gespielt, am liebsten aber auf Deutsch.

 

 

3.  Open-Air-Bühne zwischen Alligator und C&A

Adresse: Porschestraße 34H, 38440 Wolfsburg

Bühnenprogramm von 13:30 Uhr bis 22:00 Uhr

 

Bühne zwischen Alligator und C&A, 13:30 Uhr – 14:00 Uhr:

Blaupause

Blaupause machen Musik zwischen Kopf und Herz mit viel Gefühl. Der Mix aus den unterschiedlichsten Musikrichtungen aus den die einzelnen Bandmitglieder entstammen, ergibt ihren Stil, eine Mischung aus Powerpop und melodischen Pop-Rock. Ihre einprägsamen Melodien und Texte bleiben im Ohr und ihre Live-Auftritte im Kopf.

https://linktr.ee/blaupause

Bühne zwischen Alligator und C&A, 14:30 Uhr – 15:00 Uhr:

DJ KAITO

Wahrheit, Fakten und ein bisschen Liebe, das ist D.J. KAITO. Mit seinem Stil spricht er aus, was er denkt und kehrt zu den Wurzeln von HipHop und Rap zurück. Mit „DISS“ schaffte er 2021 den Charteinstieg im Ausland. Das dazugehörigen Album „10 YEARS“ erhielt über Länder hinweg positive Kritiken. Nach einer mehrjährigen Bühnenpause meldet sich DJ KAITO zurück.

https://www.djkaito.de/

Bühne zwischen Alligator und C&A, 15:30 Uhr – 16:00 Uhr:

Maedchen mit dem Ei

„Maedchen mit dem Ei“ sind Deutschlands einzig unechte Damenschlager-Rockband. Die vier seltsamen Girls legen größten Wert auf eine wundervolle Symbiose mit dem frenetischen Publikum. Eigens komponierte Songs veröffentlichten die schrägen Tanten bereits auf ihrem Debüt-Album „Rote Grütze“. Ein donnerndes Schlagzeug, mehrstimmiger Engelsgesang, ein blubbender Bass sowie eine treibende Gitarre lassen die Herzen aller Zuschauer höher schlagen.

Bühne zwischen Alligator und C&A, 16:30 Uhr – 17:00 Uhr:

KopfDichtung

Schwebende Flügelhorn-Linien zu feinem Liedermacher-Pop-up-Pop zwischen Worthülsenfrüchten und Topfschlagern – die Band KopfDichtung um den Liedermacher Tilmann Wiesel aus Hannover lässt poetische Bilder entstehen, die Interpretationen und Assoziationen im Kopf anregen –  „…die Weichen sind nicht aus Stahl – der Weg verläuft wie Farben im Wind“ – das Ganze eingebettet in gendre-übergreifendem Band-Sound – nicht verkopft sondern mit Köpfchen.

http://www.kopfdichtung.net

Bühne zwischen Alligator und C&A, 17:30 Uhr – 18:00 Uhr:

Gentlemen Power Club

A cocktail of bone shacking bass, speed driven guitar, blendet with gunshot drums and a hint of tobacco. Best served cold.

https://www.backstagepro.de/gentlemen-power-club

Bühne zwischen Alligator und C&A, 18:30 Uhr – 19:00 Uhr:

BackUp

Vier nicht mehrganz junge (teils spätberufene) Hobbymusiker von Anfang 40 bis Anfang 60 in „klassischer“ Bandbesetzung (Gesang, Gitarren, Bass, Schlagzeug) spielen nicht mehr ganz junge, aber sicherlich immer noch allseits bekannte Klassiker aus Pop und Rock der 60er Jahre bis heute. Eher laut als leise nimmt die seit Ende 2019 zusammen spielende Rock/Pop-Cover-Band aus dem Braunschweiger Raum musikalisch vieles mit: Von den Rolling Stones über Daft Punk und Billy Idol bis zu den FOO Fighters.

 

Bühne zwischen Alligator und C&A, 19:30 Uhr – 20:00 Uhr:

Elisar

Die Zwillinge harmonieren nicht nur hinter und auf der Bühne miteinander, auch ihre Stimmen ergänzen sich perfekt. Auf Sarahs kräftig soulige trifft die gefühlvoll hohe Stimme von Lisa, was durch die bewusst gesetzte Gitarre von Elia vollendet wird. Die Musik des Sets setzt sich aus kreativen Interpretationen von Songs aktueller internationaler und nationaler Künstler zusammen.

http://elisar.eu/

Bühne zwischen Alligator und C&A, 20:30 Uhr – 21:00 Uhr:

Ragged Paradise

Mit ihrem individuellen Sound bietet die Band ein Repertoire von Rock-Balladen über tanzbare Nummern bis hin zu Heavy-Rock Songs. Es ist nicht so, als bekämen wir hier etwas Altes aufgewärmt serviert – vielmehr rocken die vier Herren aus Südniedersachsen mit einem Mix aus Eigenkreationen, die der vergangenen fünf Jahrzehnte Rockmusik-Geschichte gekonnt und abwechslungsreich zusammenfassend neues Leben einzuhauchen versteht. 

https://www.ragged-paradise.de

Bühne zwischen Alligator und C&A, 21:30 Uhr – 22:00 Uhr:

The Colates

Frühste Einflüsse des Quartetts aus Braunschweig sind sicherlich in den beatigen 60ern zu suchen. Aber auch die punkigen 70er, die wavigen 80er, die grungigen 90er und die letzten neobritpoppige Jahre finden ihre hitzige Beachtung. Das unkomplizierte Handgemachte lässt die melodisch trashige Musik unverbraucht klingen. Dabei wechseln sich die Gitarristen Knut Söchtig und Martin Kühne an den Leadvocals ab, backvocaltechnisch untermalt vom Basser Phil May und dem Ersatz-Drummer Frank Seemann.

http://www.colates.de

4.  Forum an der Brunnenlandschaft

Adresse: Porschestraße 33, 38440 Wolfsburg

Programm auf der Platzfläche von 14:00 Uhr bis 17:30 Uhr

 

Forum an der Brunnenlandschaft, 14:00 Uhr – 14:30 Uhr:

Ookami Daiko Wolfsburg

TAIKO ist eine Tradition des japanischen Trommelns! Mit unseren lauten Trommeln transportieren wir Energie und Freude. Wir präsentieren mehrere Stücke, die einen Einblick in diese besondere Musikrichtung geben. Das Wort “Taiko” bedeutet so viel wie “dicke Trommel”. Sie wird mit „Bachi“, eine Art Drumsticks, geschlagen. Dabei wird nicht nur auf das Fell geschlagen, sondern auch auf den Rand. 

Bei Interesse zum Mit-Trommeln nehmen Sie gerne Kontakt mit uns auf: Ookamidaiko@google.com

https://www.instagram.com/ookamidaiko

 

Forum an der Brunnenlandschaft, 15:00 Uhr – 15:30 Uhr:

WAPANI (Doubassin Sanogo)

(entfällt – die Trommelgruppe musste leider absagen)

 

Forum an der Brunnenlandschaft, 17:00 Uhr – 17:30 Uhr:

Samba Leao

Wir, Samba leao, sind ein Samba-Trommelgruppe aus Braunschweig, die mit diversen Trommeln für tolle Samba- & Reggae Rhythmen, Stimmung und Lebensfreude sorgt. Wir sind sympatisch, laut und bunt. Gern binden wir unser großes und kleines Publikum mit ein und stellen dafür unsere Instrumente zur Verfügung. 

 

5.  Glasdach – Open-Air-Bühne

Adresse: Hugo-Borg-Platz, 38440 Wolfsburg

Bühnenprogramm von 12:30 Uhr bis 22:00 Uhr

 

Glasdach, 12:30 Uhr – 13:00 Uhr:

Rentnerband Waggum

Oldiezeit mit der Rentnerband Waggum. Wir spielen Hits und Songs von Swing bis Pop.

Glasdach, 15:30 Uhr – 16:00 Uhr:

stranded

Die Herren von stranded begeistern mit Blues-Rock und Covertiteln.

Glasdach, 13:30 Uhr – 14:00 Uhr:

NEOTON

NEOTON ist eine Band aus dem Braunschweiger Raum und steht für deutschsprachigen Rock mit ausdrucksstarken Texten und Anleihen am Alternative Punkrock. Seit mehr als zehn Jahren begeistert die Band NEOTON durch ihre energiegeladenen Live-Auftritte. NEOTON haben erfolgreich mehrere CDs und Musikvideos produziert, die auf allen gängigen Musikportalen zu finden sind. Songs mit Aussage – aber ohne Mission!

http://neotonmusic.de/

Glasdach, 14:30 Uhr – 15:00 Uhr:

Retina

Wir sind die Band Retina aus Königslutter und Umgebung. Wir bieten eine Mischung aus Hardrock, Heavy-Balladen und melodischem Metal. Wir spielen überwiegend Eigenkompositionen, haben aber auch ein paar Coversongs im Repertoire. Natürlich retinisiert, versteht sich von selbst.

https://www.retina-music.com/

Glasdach, 16:30 Uhr – 17:00 Uhr:

BUXE

Der positive Hip Hop Vibe der späten 90er, mit der  Raptechnik der Gegenwart, dass ist Boombaprap von BUXE, den viele Wolfsburger auch als Bastian Zimmermann kennen. Im Gepäck hat BUXE Gäste mit dabei, die die einen Teil von Hip Hop in der Region repräsentieren. Mehr erfahrt ihr unter:

http://www.buxe.me

Glasdach, 17:30 Uhr – 18:00 Uhr:

Los Habaneros

Ein kurzes Plädoyer der Band: „Der Bühnenrausch ist unsere Nahrung. Was uns antreibt, ist die Leidenschaft Musik zu machen. Unsere Inspiration kommt aus verschiedenen Genres, die wir in einem musikalischen Amalgam kombinieren, das uns als Band beschreibt, wenn wir live spielen. Unser Hauptziel als Power Trio aus mexikanischen Landen ist es, dem Publikum zu vermitteln, was wir fühlen, wenn wir Stücke von verschiedenen Künstlern spielen, die uns schon immer bewegt und inspiriert haben.

Glasdach, 18:30 Uhr – 19:00 Uhr:

Kurzmal

Die fünfköpfige Truppe aus Braunschweig hat ein abwechslungsreiches Set aus eigenen deutschsprachigen Songs, die sie am liebsten live mit viel Energie und Spielfreude präsentiert. Musikalisch lässt sich Kurzmal in keine Schublade stecken, von Punk über Reggae bis Funk, finden sich diverse Einflüsse in den intelligenten Rock-Songs wieder. Am Ende zählt nur eins, es muss Spaß machen.

https://www.facebook.com/Kurzmal/

Glasdach, 19:30 Uhr – 20:00 Uhr:

Besser als gar nix

„Besser als gar nix“ ist eine junge, aufstrebende Nachwuchsband aus Braunschweig. So kann man sie beschreiben, denn sie existiert erst seit einigen Monaten, durchaus mit Ambitionen nach oben, und Nachwuchs haben ihre Mitglieder auch fast alle. Passt also.

Aktuell spielen sie Rock-Klassiker aller Jahrzehnte, ohne die B-Seiten zu vergessen – quasi zu Übungszwecken, denn erste Eigenkompositionen stehen bereits in den Startlöchern. Was bislang dabei rauskam, ist besser als gar nix – findet Kai.

Glasdach, 20:30 Uhr – 21:00 Uhr:

Schlagerpunx

Was verbindet Status Quo, Greenday, ZZ Top, AC DC, die Ramones und Queen mit Udo Jürgens, Rex Gildo, Helene Fischer, Heino, Nena und Wolle Petry? Ganz einfach:                „Roy Dildo und die Schlagerpunx“! Ihre eigenwillige Mixtur aus Aus Rock und Punkklassikern mit deutschen Schlagern und deutschsprachigen Titeln von 1930 bis in in die Jetztzeit ist einzigartig und begeistert sowohl Rockliebhaber als auch Schlagerfans. Headbangin wie in Wacken – Mitsingen wie beim Musikantentenstadel!

https://www.facebook.com/profile.php?id=100045827267096

Glasdach, 21:30 Uhr – 22:00 Uhr:

BoomAranK

BoomAranK rockt Songs der Altmeister aus den 1970er Jahren bis ins Millennium und bleibt sich dabei zu 100% treu ohne sich zu weit von den Originalen zu entfernen. Angenehm durchgeknallt und mit jeder Menge Rock im Blut bietet die Band um Frontfrau Karo gitarrenlastigen Classicrock zum mitfeiern und abrocken!

https://boom-a-rank.jimdo.com

6.  Open-Air-Bühne an der City-Galerie

Adresse: Porschestraße 45, 38440 Wolfsburg

Bühnenprogramm von 12:00 Uhr bis 21:30 Uhr

 

Bühne an der City-Galerie, 12:00 Uhr – 12:30 Uhr:

Across The Groove

Das Projekt ACROSS THE GROOVE ist eine vielversprechende Band mit Musik Querbeet durch Rock, Pop & Blues. Die Band groovt und sorgt u.a. auch mit Oldies für Abwechslung, was Spaß macht und Erinnerungen weckt!

https://acrossthegroove.wixsite.com/across-the-groove

 

Bühne an der City-Galerie, 13:00 Uhr – 13:30 Uhr:

THE LEGEND OF SABS

Man erzählt sich, Legenden sind Geschichten, die einen wahren Kern haben und in dem oft der Held das Unheil abwehren kann. Doch was ist, wenn die Dunkelheit und die Abgründe, die der Held versucht in Schach zu halten, gewinnen?

Nicht nur musikalisch, sondern auch optisch wird der Kampf gegen innere Monster und Dämonen mit hohem Wiedererkennungswert aufgenommen. Ausgerüstet mit unserem legendären alternativ Rock Sound eigener Lieder und bereit für die nächste Überlieferung wollen wir WOB rocken!

https://instagram.com/_the_legend_of_sabs?igshid=OGQ5ZDc2ODk2ZA==

Bühne an der City-Galerie, 14:00 Uhr – 14:30 Uhr:

ZLOUD

Die fünf Musiker aus der Region rund um Braunschweig kreieren als ZLOUD ihren eigenen Stil und kombinieren auf rockige Art melodischen Gesang mit präzisem Rap. Mitunter geht es in ihren Songs überraschend hart zur Sache, wenn treibende Riffs zu aggressiver Stimme über ausgereifte Beats rollen und die musikalische Energie von ZLOUD freigesetzt wird.

https://www.instagram.com/zloud_music?igshid=OGQ5ZDc2ODk2ZA==

 

Bühne an der City-Galerie, 15:00 Uhr – 15:30 Uhr:

Dude Ranch

Mit der DUDE RANCH ist es so, wie mit einer Herde Wildpferde. Ungestüm, kraftvoll … und doch auch sanft und elegant mit einer Energie, die einen mitreißt. Zur Herde gehören 5 sympathische Dudes aus Braunschweig, die sich zusammengeschlossen haben um ihre ganz eigene Musik zu kreieren. RANCHCORE eben! Gitarrenlastiger Sound, untermalt von weiblichen Leadgesang, erzählt von fernen Abenteuern oder von Geschichten eigener Erlebnisse – mal wütend und melancholisch, mal locker und fröhlich.

 

Bühne an der City-Galerie, 16:00 Uhr – 16:30 Uhr:

Die Müller Verschwörung

Die Müller Verschwörung beherrschen die Kunst, brutal traurige Inhalte in Schokolade zu gießen und diese in einen groovigen,  psychedelischen Sound zu verpacken, der irgendwo zwischen Easy Listening, Bossa Nova und Indierock angesiedelt ist. Bei aller stilistischen Unverwechselbarkeit bleibt diese Musik stets eingängig und garantiert eine hohe Ohrwurmdichte. Der Unterhaltungswert ist trotz inhaltlicher Komplexität groß – mit einer Träne am Revers darf gelacht, getanzt und philosophiert werden.

https://www.youtube.com/channel/UC94tE3BKR4SWIIhUuJCeNsA

 

Bühne an der City-Galerie, 17:00 Uhr – 17:30 Uhr:

Midu Togobeat

Comlan Edoh und DJ Matteo mischen Rhythmen aus Togo mit modernen Electrosounds. So entstehen völlig neue Beats, die zum Tanzen einladen und gute Laube verbreiten.

 

Bühne an der City-Galerie, 18:00 Uhr – 18:30 Uhr:

Doc in the Fog

Bei DOC IN THE FOG gibt es keine Grenzen oder Berührungsängste mit unterschiedlichen musikalischen Stilen. Das Quintett setzt nicht nur auf eine originalgetreue Umsetzung ihrer Rock-Favoriten, sondern verpasst den Songs einen ganz eigenen und insbesondere live abwechslungsreichen Anstrich. Auch sich perfekt einpassende eigene Kompositionen finden sich im Set. Bei den energetischen Live-Auftritten der Band stehen vor allem zwei Dinge im Vordergrund: Spaß und Mitreißen des Publikums.

https://www.facebook.com/docinthefog/?locale=de_DE

 

Bühne an der City-Galerie, 19:00 Uhr – 19:30 Uhr:

Lucys Darling

„Wunderbarer Indie Rock, mehrstimmiger Gesang, harmonisches und durchdachtes Songwriting. Ein rundum gelungenes Zusammenspiel aller Musiker, die mit Blick nach vorne das Publikum anspechen. Für mich ein Geheimtipp für Fans von Indie,Postpunk und Wave.“ (William Niese ,SPH)

https://www.youtube.com/@lucysdarling

 

 

Bühne an der City-Galerie, 20:00 Uhr – 20:30 Uhr:

Adderstone

Die sympathischen Braunschweiger von Adderstone rocken elektrisch wie akustisch. Handgemacht, ehrlich, gut. Mitreißende Songs, wunderbare Melodien und Texte, denen man zuhören sollte.

http://www.Adderstone.de

 

Bühne an der City-Galerie, 21:00 Uhr – 21:30 Uhr:

OP3

Wir sind OP3 und kommen aus Goslar. Die Band gibt es seit 2018, kennengelernt haben wir uns im Alter von 14/15 in der Musikschule. Der Name ist durch unseren ersten Probenraum entstanden, welcher ein ausgemusterter OP-Saal war (der OP3). Unsere favorisierte Musikrichtung ist der klassische Rock, aber immer verbunden mit mit unseren eigenen Ideen und Einschlägen. Das Programm setzt sich, zum Beispiel, aus Judas Priest, Iron Maiden und Deep Purple zusammen.

https://instagram.com/op3_band?igshid=MzMyNGUyNmU2YQ==

 

7.  St. Christophorus-Kirche

Adresse: Antonius-Holling-Weg 19, 38440 Wolfsburg

Bühnenprogramm von 13:00 Uhr bis 20:30 Uhr

 

St. Christophorus-Kirche, 13:00 Uhr – 13:30 Uhr:

SUZUKI-Ensemble der Musikschule Wolfsburg

Die einzigartige Form des Instrumentalunterrichts nach der Suzuki-Methode, betont die frühe Entwicklung einer aktiven Lebenshaltung und die Freude am erfolgreichen Lernen. In diesem Konzert werden talentierte Suzuki-Schülerinnen der Musikschule der Stadt Wolfsburg gemeinsam mit Schülerinnen aus Braunschweig und Wolfenbüttel ihr Können präsentieren. Erleben Sie die inspirierende Atmosphäre, wenn Kinder und Jugendliche mit Begeisterung auf der Bühne stehen und ihr musikalisches Talent entfalten.

Leitung: Olga Bereznitskaya , Irina Stempel  Korrepetition: Christine Hintz-Kosfelder 

https://www.wolfsburg.de/custom-pages/404?item%3d%252fnewsroom%252fx%252f04%252ftasteninstrumente%26user%3dextranet%255cAnonymous%26site%3dprod

St. Christophorus-Kirche, 14:00 Uhr – 14:30 Uhr:

The Upper Voices

The Upper Voices besingen ein breites musikalisches Spektrum von Swing über Pop bis zum Jazz in einem gemischten Chor unter Leitung von Klaus Henneicke. A-Capella-Stücke werden mit bedachter Harmonie präsentiert, sodass eine vielseitige Klanglandschaft entsteht. Der Chor zeichnet sich durch einen Mix aus eingängigen Rhythmen und ansprechenden Harmonien aus, was die Aufführungen zu einer klangvollen Erfahrung macht. Der Chor ist Teil des Vereins Musikgruppe Rot-Weiß von 1971 e.V. in Lengede.

St. Christophorus-Kirche, 15:00 Uhr – 15:30 Uhr:

Schnulzenreiter

Die Schnulzenreiter sind ein Trio um den Sänger und Gitarristen Ralf Bayer. Gespielt werden: präsente aber nicht aufdringliche Musik im balladenhaften Stil. Musik der 80er und 90er Jahre in Deutsch und Englisch. Musik zum Wohlfühlen und Genießen. Mit den Musikern Walter Büttner und Norbert Eichholz ist das Trio komplett. Die Schnulzenreiter bieten dezente, bekannte Songs für jede Gelegenheit. U.a. Baker Street, Tainted Love, Am Fenster, La Paloma, a Horse with no Name, every breath you take, Circle of life, here comes that rain again u.v.m.

http://www.schnulzenreiter.de

St. Christophorus-Kirche, 16:00 Uhr – 17:00 Uhr:

Heilige Messe der italienischen Gemeinde

Alle interessierten Besucher*innen des 7. Regionalen Musikfestes sind eingeladen, den katholischen Gottesdienst zu besuchen.

St. Christophorus-Kirche, 18:00 Uhr – 18:30 Uhr:

Color Music Chor

Der Kinderchor „Color Music“ wurde im Frühjahr 2022 von der ukrainischen Dirigentin und Musikerin Olena Petrykova in Braunschweig gegründet. Mit Unterstützung der Leitung des Braunschweiger Doms versammelte Olena ukrainische Kinder in der Gesangsschule zu einer Chorprobe.  Ständiger professioneller Gesangsunterricht trug dazu bei, das Talent der Kinder zu entdecken und eine echte Chorgruppe namens „Color Music“ zu gründen. Der Color Music Choir braucht Sponsoring und Mäzenatentum.

St. Christophorus-Kirche, 19:00 Uhr – 19:30 Uhr:

Dozhnytsya

Der ukrainische Chor Dozhnytsya bringt landestypische Volkslieder zur Aufführung. 

St. Christophorus-Kirche, 20:00 Uhr – 20:30 Uhr:

Markus Rehan Band

Markus Rehan und seine Band spielen „die Reise“. Eine Geschichte erzählt in 5 Liedern über das suchen, verloren gehen und gefunden werden.

 

8.  Open-Air-Bühne gegenüber der Sparkasse

Adresse: Porschestraße 70, 38440 Wolfsburg

Bühnenprogramm von 11:30 Uhr bis 21:00 Uhr

 

Bühne gegenüber der Sparkasse, 11:30 Uhr – 12:00 Uhr:

Marine-Shanty-Chor Braunschweig

Der Marine Shanty-Chor Braunschweig singt Lieder von der See, Wind, Wellen, Fern- und Heimweh, die stets eine gute Stimmung verbreiten. Zum Repertoire gehören auch Shantys und Seemannslieder, die in der Zeit der frachtfahrenden Großsegler von den Matrosen zur Unterstützung ihrer Arbeit gesungen wurden.

https://www.mvg-braunschweig.de

 

Bühne gegenüber der Sparkasse, 12:30 Uhr – 13:00 Uhr:

Countryside

Die US-amerikanische Folk-Musik hat vielfältige musikalische Ursprünge – genauso wie die Mitglieder der Band Countryside. Sechs Musiker und Musikerinnen aus dem ehemaligen Zonenrandgebiet zwischen Helmstedt und Peine, alle mit unterschiedlichen musikalischen Wurzeln. Die Besetzung ist für diese Art der Musik klassisch: eine Sängerin mit zum Bluegrass hervorragend passender Stimme, Mandoline und Fiddle als Begleitung, Banjo für den verspielten und als Harmonie-Grundlage Gitarre und Bass.

http://www.countryside.band

Bühne gegenüber der Sparkasse, 13:30 Uhr – 14:00 Uhr:

Wonderland lost and found

Die Gruppe „Wonderland lost and found“ aus Bad Harzburg hat sich der ursprünglichen amerikanischen Folkmusik gewidmet. Mountain Music, Bluegrass und Gospel sind die Quelle für viele bekannte und beliebte Songs. Die Gruppe verleiht mit mehrstimmigen Gesang und einer Vielzahl von Instrumenten dieser Musik ihren besonderen Ausdruck. Alle haben eigene Wurzeln und Erfahrungen, die bei einem Auftritt mit Spielfreude und Emotionen gebündelt werden, um die Begeisterung beim Publikum zu wecken!

Bühne gegenüber der Sparkasse, 14:30 Uhr – 15:00 Uhr:

Ralf Hauer

Ralf Hauer (Gitarrist, Sänger, Entertainer) – der sympathische Peiner hat sich bereits in seiner Jugend der akustischen Musik verschrieben und im Laufe der Jahre immer mehr auf das Liedgut der Britischen Inseln fokussiert. Mit seiner Band „Northbound“ ist er ein fester Bestandteil der lokalen Folkszene. Auch solistisch bleibt er seiner Leidenschaft treu und interpretiert englischsprachige Folksongs von beiden Seiten des Atlantik mit Akustikgitarre, Gesang und Mundharmonika.

.

Bühne gegenüber der Sparkasse, 15:00 Uhr – 15:30 Uhr:

The Kentucky Tragedy

The Kentucky Tragedy spielen Folk-Songs und Fiddletunes, Country-Blues und Balladen wie vor 100 Jahren. Das Musiker-Paar bringt mit Banjo, Gitarre, Fiddle und Mandoline handgemachte, amerikanische Roots-Musik auf die Bühne, akustisch und unverstärkt.

Tragische Geschichten voll lakonischer Wehmut erzählen die beiden immer mit einem Augenzwinkern, sie bringen mit lebhaften Melodien das Tanzbein zum Zucken und sorgen mit Anekdoten über die Ursprünge der Musik für ein großartiges Konzerterlebnis.

http://www.thekentuckytragedy.de

Bühne gegenüber der Sparkasse, 16:00 Uhr – 16:30 Uhr:

In Good Company

Handgemachte Musik in guter Gesellschaft. Echte Musik von echten Menschen mit echten Instrumenten. Bekannte und unbekannte Lieblingsstücke, mehrstimmig gesungen, gespielt auf Mandoline, Gitarre, Querflöte, Banjo und Percussion. Die “Lange Bank Goslar“, Sundowner-Konzerte, Weihnachtlicher Rammelsberg, Feiern und Straßenmusik – wir sind überall zu Hause. Rocky-Folk-Pop steht für unsere Musik. Leidenschaft und langjährige Bühnenerfahrung inklusive!

https://www.rainer-buhl.de

Bühne gegenüber der Sparkasse, 17:00 Uhr – 17:30 Uhr:

Shantychor Drömlingsänger

Der Chor wurde 1980 gegründet und wurde 2003 mit dem Namen „Shantychor Drömlingsänger von 1980 Vorsfelde e.V.“ in das Vereinsregister eingetragen. Wir nennen uns in Anlehnung an das an Vorsfelde angrenzende Naturschutzgebiet „Drömling“ die „Drömlingsänger“. Gesungen werden seemännische Arbeitslieder (Shantys) bekannte und weniger bekannte Lieder rund um Meer, Häfen, Liebe und Sehnsucht. Schauen Sie sich gerne unsere Webseite an.

https://www.shantychor-vorsfelde.de

 

Bühne gegenüber der Sparkasse, 18:00 Uhr – 18:30 Uhr:

Watt Schalls

WATT SCHALLS, das sind 4 Küstenjungs, die mit der plattdeutschen Sprache aufgewachsen sind. Da liegt es nahe, Plattdütsch frischen Atem einzuhauchen. Zwei Gitarren, Kontrabass und Cajon, mehr braucht es nicht.  Entstanden ist eine Mischung aus eigenen Liedern und pfiffigen Interpretationen von bekannten Songs – irgendwo zwischen Shantychor und Scorpions, Henry Vahl und Van Halen – alles mit plattdeutschen Texten. Kein Song ist sicher vor WATT SCHALLS, es sei denn, er taugt nichts.

https://www.youtube.com/watch?v=pcWBZ4YbzHc

Bühne gegenüber der Sparkasse, 18:30 Uhr – 18:45 Uhr:

Verlosung Musikfest-Stempelpass

Bühne gegenüber der Sparkasse, 19:30 Uhr – 20:00 Uhr:

Blue fate

Die Musiker von Blue Fate folgen ihrer Berufung, den typischen Sound des Bluegrass lebendig zu machen, bei dem man sofort an lange, warme Sommerabende und gemütliches Beisammensein denkt. Die traditionelle Bluegrass-Instrumentierung mit Gitarre, Fiddle, Banjo und Mandoline bringt gute Stimmung ins Haus. Darüber hinaus bestechen Blue Fate mit ihrem Bluegrass-typischen dreistimmigen Harmoniegesang. Sie spielen sowohl den traditionellen Bluegrass als auch zeitgenössischen Bluegrass von gegenwärtigen Bluegrass-Größen.

https://www.bluefate.de

Bühne gegenüber der Sparkasse, 20:30 Uhr – 21:00 Uhr:

Psalmenmann

Die Lion’s Jam-Band Psalmenmann spielt Country Blues zum Abschluss des Bühnenprogramms hier auf der Open-Air-Bühne gegenüber der Sparkasse.

9.  Bürgerhalle im Rathaus

Adresse: Porschestraße 49, 38440 Wolfsburg

Bühnenprogramm von 11:00 Uhr bis 21:30 Uhr

 

Bürgerhalle, 11:00 Uhr – 11:30 Uhr:

Clover

Das Irish-Folk-Ensemble Clover der Musikschule Wolfsburg begeistert seit 10 Jahren mit traditionell irischen Stücken, Filmmusiken und Eigenkompositionen. Freuen Sie sich auf ein abwechslungsreiches und interessantes Programm mit außergewöhnlicher Besetzung.

Mitglieder: Julia Kraus, Jasmin Werner, Pedro González Martínez, Lilith Rablbauer, Rebecca Seeliger, Emilie Riekenberg, Noel Nehlich, Niklas Werner, Maren Schaefer, Michael Borkowski, Lisa Shi, Robin Pahl

Leitung: Kristof Schlimbach

 

Bürgerhalle, 12:00 Uhr – 12:30 Uhr:

ChristophorusChor Wolfsburg

Die Anfänge des ChristophorusChores Wolfsburg gehen in das Jahr 1945 zurück und somit ist er eine der ältesten Gruppierungen in der Kernstadt. Höhepunkte im Jahr sind die Messen aus unterschiedlichen Epochen zu Weihnachten und zu Ostern. Mehrfach wurden aber auch Werke wie „Messias“ oder „Deutsches Requiem“ mit großem Orchester aufgeführt. Etwa 40 Sängerinnen und Sänger sind unter der Leitung von Dr. Jürgen Li im Alter zwischen 17 und 84 Jahren im Chor aktiv.

 

Bürgerhalle, 13:00 Uhr – 13:35 Uhr:

Ensemble Vivace und Ensemble Vielsaitig

Das Ensemble Vielsaitig, bestehend aus Anfängerschüler*innen aus der Violinklasse der Musikschule Stadt Wolfsburg von Frau Jooeun Kong, präsentiert seit 2023 ein unbegrenztes und abwechslungsreiches Streicherprogramm auf bis zu 64 Saiten.

„Vivace“ heisst lebhaft und so stellt sich das Violinensemble VIVACE vor. Die Musiker*innen aus der Violinklasse Jooeun Kong der Musikschule der Stadt Wolfsburg präsentieren sich äußerst charmant und virtuos. Sie nehmen ihre Zuhörer*innen mit auf eine spannende musikalische Reise in unterschiedliche Welten.

 

Bürgerhalle, 14:00 Uhr – 14:30 Uhr:

Ukrainska Duscha

Wir sind ein Frauenchor, der von ukrainischen Frauen gegründet wurde, die nach Kriegsbeginn in der Ukraine in die Stadt Braunschweig kamen. Wir singen ukrainische Volkslieder. Einige davon werden von moderner Musik begleitet.

https://www.youtube.com/@ukrainskaduscha

 

Bürgerhalle, 15:30 Uhr – 16:00 Uhr:

Projektchor Croya-Bergfeld

Die beiden Gemischten Chöre aus Croya und Bergfeld unter der Leitung von Anke Seydell bilden den Projektchor Croya-Bergfeld.

Der Projektchor wird ein ganz vielfältiges Programm, vorwiegend a cappella gesungen, darbieten:

* klassisches Liedgut( unter anderem Volkslieder)

* Liedermacher- Songs

* Popsongs

* Spirituals und Geistliche Lieder

Es wird also für jeden etwas  dabei sein. Lassen Sie sich überraschen!

Bürgerhalle, 16:30 Uhr – 17:00 Uhr:

Tendenz Positiv Mörse e.V.

Tendenz Positiv ist ein junger und junggebliebener Chor, der seit seiner Gründung im Jahre 2004 mit seinen Jazz-, Rock- und Popsongs ein gänzlich anderes Publikum ansprechen sollte als gemeinhin erwartet. Mit über 60 Sängerinnen und Sängern haben wir heute ein ganz besonderes Stimmenvolumen entwickelt, das die Zuhörer und Konzertbesucher fasziniert. Erleben Sie energiegeladene Musik, die Sie begeistern wird! Als gemeinnütziger Verein fühlt sich Tendenz Positiv dem gesellschaftlichen Engagement verpflichtet. In regelmäßigen Abständen veranstaltet der Chor Benefizkonzerte zu Gunsten karitativer und sozialer Einrichtungen in Wolfsburg und Umgebung.

https://www.tendenz-positiv.de

Bürgerhalle, 16:30 Uhr – 18:00 Uhr:

Braunschweiger Mandolinenverein

Der Braunschweiger Mandolinenverein spielt klassische Zupfmusik, Salonmusik, Unterhaltungsmusik und Folklore und das schon seit mehr als 100 Jahren!

https://www.huaki.net/mandoline/

 

Bürgerhalle, 18:30 Uhr – 19:00 Uhr:

WoodWindWölfe

Die WoodWindWölfe sind ein Saxophonensemble der Musikschule unter der Leitung von Carola Bäumler. Seine derzeit 8 erwachsenen MitspielerInnen spielen Stücke aus den Bereichen Pop, Swing oder Filmmusik worunter Titel wie z.B. „Probier’s mal mit Gemütlichkeit“, „Hit the Road Jack“ oder „I got Rhythm“ fallen. Vom Sopran- bis zum Bariton-Saxophon bietet sich im Ensemblespiel eine reiche und harmonische Klangpalette, die für viel Abwechslung und gute Laune sorgt.

https://www.wolfsburg.de/kultur/kulturelle-bildung/04_4_musikschule

 

Bürgerhalle, 20:00 Uhr – 20:30 Uhr:

Ben jammin‘

Das A-cappella-Quintett Ben Jammin’ hat es sich zur Aufgabe gemacht, auch ohne Instrumente mitreißende Musik zu machen. Hier kennt die Gruppe keine Grenzen: Genreübergreifend verbinden die fünf Sängerinnen und Sänger soliden Pop mit stimmungsvollen Balladen und Traditionals. Ernste, aber auch lustige Lieder, deutsche und englische Texte fügen sich zu einem abwechslungsreichen Programm, bei dem es viele Wiedererkennungsmomente mit Stücken von den Beatles über Toto bis hin zu Jason Mraz geben wird. Ohne Mikrofone, mit ausgefeilten Arrangements und erstklassigen Stimmen hören Sie Bettina Geffert, Carolin Heidloff, Nicole Hotopp, Hinrich Netzel und Karsten Huth.

https://ben-Jammin.de

 

Bürgerhalle, 21:00 Uhr – 21:30 Uhr:

Mannomanie Acappella-Quartett

Vier Männer singen über Männer und Frauen, Smartphones und Viagra, den Okerstrand und den Heidbergsee, die Liebe und die Sehnsucht und alles andere, was im Leben bedeutsam oder eigentlich auch egal ist. Das Acappella-Quartett Mannomanie mit Christoph Becker, Martin Wolter, Jürgen Zeising und Heiko Hoffmann bietet mit viel Witz und Originalität mehrstimmigen Chorgesang vorwiegend deutschsprachiger Lieder.

http://www.mannomanie.de

 

10.  PLUTO – Solarbetriebene Bühne hinter dem Alvar Aalto Kulturhaus

Adresse: Porschestraße 51, 38440 Wolfsburg

Bühnenprogramm von 12:00 Uhr bis 21:30 Uhr

 

PLUTO-Bühne, 12:00 Uhr – 12:30 Uhr:

Ralf Wiese

Ralf Wiese spielt irische, schottische, englische und amerikanische Folksongs aus vergangenen Jahrhunderten bis in die Gegenwart.

 

PLUTO-Bühne, 13:00 Uhr – 13:30 Uhr:

Shanty-Chor „Graf Luckner“

Der Shanty Chor „Graf Luckner“ wurde 1984 ins Leben gerufen, weil einige Kameraden der Marinekameradschaft Burgdorf, die traditionellen Lieder der Seefahrt singen und somit auch erhalten wollten. Hier wird viel Wert auf die „Shantys“, eben Arbeitslieder, aus den vergangenen Zeiten der Segelschifffahrt gelegt. Mittlerweise ist dadurch ein großes Repertoire entstanden, in welchem aber auch viele Lieder aus neuerer Zeit einfließen.

 

 PLUTO-Bühne, 15:30 Uhr – 16:00 Uhr:

Saitwärts

Musik ist Bewegung. Und hat viele Facetten – deshalb lässt sich SaitWärts nicht auf eine Stilrichtung festlegen. Folk, Rock, Balladen und Moritaten: Die Bandbreite ist groß, der Überraschungseffekt noch größer. Kein Stillstand, immer neugierig, nach allen Saiten offen. Dabei treffen zwei völlig unterschiedliche musikalische Lebenspfade aufeinander und bilden eine spannungsgeladene Schnittmenge. Hier die klassisch ausgebildete Geigerin, dort der Gitarrist mit Wurzeln in der Rockmusik.

 

PLUTO-Bühne, 16:30 Uhr – 17:00 Uhr:

ComfortZone

Akustik Trio aus Braunschweig, mit Sängerin & 2 Gitarristen spielen eigene deutsche Songs aus dem Bereich Pop und Rock. Die Band ComfortZone begeistert mit stimmlichen und musikalischen Highlights ihr Publikum und erobert mit unverkennbarem Spaßfaktor und Charme die Bühne. Die Stimme von Marie einer äußerst talentierten Sängerin ist das Herz und Seele von ComfortZone. Die beiden Gitarristen Chris & André harmonieren perfekt miteinander. Tauchen sie sie in ihre eigene ComfortZone ein!

 

PLUTO-Bühne, 17:30 Uhr – 18:00 Uhr:

Dittmann

2023 konnte der in Wolfsburg geborene Rapper Dittmann seine ersten größeren Bühnenerfahrungen machen. Unter anderem auf dem Drömlingsfest in Brome trat der 24-Jährige neben Kult-Größen der deutschen Musikgeschichte auf. Sein bisher größter Erfolg ist der Song „Apfel“ der auf die 80.000 Streams zusteuert. Davon nicht genug: Der facettenreiche Musiker bespielt so gut wie alle Genres und probiert sich dabei gerne aus.

 

PLUTO-Bühne, 18:30 Uhr – 19:00 Uhr:

Lisa Ziebart

Lisa Ziebart | Die Eventsängerin aus Gifhorn bringt Evergreens von Rock bis Pop auf die Bühne. Sie zeigt mit ihrer kraftvollen, facettenreichen Stimme und ihrem leidenschaftlichen Auftreten ordentlich Wiedererkennungswert und ist eben keine 08/15 Musikerin. Dadurch verleiht sie besonders auch Oldies aus dem Soul-Bereich das gewisse Extra. Überzeugt Euch gerne selbst!

https://www.instagram.com/_lisamusik_/

 

PLUTO-Bühne, 20:00 Uhr – 20:30 Uhr:

Shari Sophie (entfällt – die Singer Songwriterin hat abgesagt)

NEU: Nico&Daisy

Damals fing es an – in der 6. Klasse mit einer Schulband namens Mädjus. Die Anzahl der Bandmitglieder veränderte sich öfter, am Ende blieben 4, die bis 2014 von kleinen Gaststätten bis hin zu Stadtfestbühnen schon so einiges erlebt haben. 10 Jahre später sind Daisy & Nico der Musik noch immer treu und freuen sich auf neue Bühnen, neue Songs, und neue Leute im Publikum.

 

PLUTO-Bühne, 21:00 Uhr – 21:30 Uhr:

Emma Naughton

Die junge Singer/Songwriterin Emma Naughton hat bereits in früher Kindheit ihre Liebe zur Musik entdeckt und sich stets von verschiedenen Genres inspirieren lassen. In ihren Texten schreibt die Künstlerin über Freundschaft, Verlustangst, Selbstzweifel und die Schwierigkeit in dieser Welt glücklich zu werden. Ihre einzigartige Stimme und autobiografischen sowie gesellschaftskritischen Texte machen ihre Indie-Pop beeinflussten Songs unverwechselbar.

 

11.  Christuskirche

Adresse: An der Christuskirche 5, 38440 Wolfsburg

Bühnenprogramm von 12:00 Uhr bis 21:00 Uhr

 

Christuskirche, 12:00 Uhr – 12:20 Uhr:

Gifhorn Twin Town Singers (GTTS)

Die Gifhorn Twin Town Singers (GTTS) sind ein junger Chor, der neben der Chormusik zugleich den Kontakt zu Gifhorns Partnerstadt Dumfries in Schottland pflegt. Einmal im Jahr findet eine Begegnung mit dem Dumfries & Galloway Regional Youth Choir (DGYRC) statt. GTTS singt eine Mischung stimmungsvoller und beschwingter Arrangements aus den Bereichen Pop, Filmmusik und Folklore. Die Leitung und Klavierbegleitung des Chores teilen sich Silvia Becker und Dr. Martin Peter.

 

Christuskirche, 12:45 Uhr – 13:15 Uhr:

Lerchen-, Spatzen- und Kükenchor Wolfsburg

Der Lerchen-, Spatzen- und Kükenchor Wolfsburg sind ein Kooperationsangebot der Stadtkirchengemeinde und FABI Wolfsburg. In ihrem heutigen Programm musizieren die Kinder zwischen 3 und 10 Jahren Musik aus verschiedenen Epochen der weltlichen und geistlichen (Kinder-) Chormusik. Von witzig bis ernst, von besinnlich bis rasant ist für jeden etwas dabei. Die Kinderchöre sind ein stadtweites Angebot und  offen für alle Kinder ab 3 – unabhängig von Religion und Konfession.

 

Christuskirche, 13:30 Uhr – 14:00 Uhr:

Wolfsburger Kammerchor

Der Wolfsburger Kammerchor gehört zweifellos zu den besten Chören der Region Wolfsburg. Seit 2005 steht der Chor unter der Leitung von Markus Manderscheid. Regelmäßige Konzertreisen in ganz Deutschland und darüber hinaus ergänzen die Konzerte und die Gestaltung von Gottesdiensten im Alt-Kirchenkreis Wolfsburg.

Markus Manderscheid studierte Kirchenmusik, Orgel und Cembalo in Trossingen, Amsterdam, Bremen und Hamburg. Seit 2005 ist er als Kirchenkreiskantor in Wolfsburg tätig.

http://www.voxcelestis.de

 

Christuskirche, 14:30 Uhr – 15:00 Uhr:

Wolfsburger Jugendchor

Der Wolfsburger Jugendchor ist ein Kooperationsangebot von Stadtkirchengemeinde und FABI Wolfsburg. Das Repertoire reicht von der Renaissance bis in den Rock/Pop Bereich. Mit seinem aktuellen Programm aus Filmmusiken der letzten Jahrzehnte nimmt sie der Chor mit auf eine Reise in die Kinos. Von besinnlich bis fetzig ist für alle Gemütslagen etwas dabei. Der Wolfsburger Jugendchor ist ein stadtweites Angebot und offen für alle Jugendlichen die gerne singen, unabhängig von Religion und Konfession.

 

Christuskirche, 15:15 Uhr – 15:45 Uhr:

BelCanto

„Von Mozart bis Menotti – eine musikalische Zeitreise“

Leonie Bastin (Sopran) & Fabian Gottwald (Klavier)

Dagmar Barth-Weingarten (Alt) & Hisae Otsuka-Stroh (Klavier)

Kommen Sie mit auf Zeitreise – vom klassisch-romantischen Ohrwurm bis zur modern-überraschenden Neuentdeckung. Mozarts „Veilchen“ ist ebenso dabei wie Mendelssohn und Schumann, das „Lied an den Mond“ aus Dvořaks Russalka und „Hello! Oh, Margaret, it’s you” aus Menottis The Telephone. Die vier MusikerInnen möchten Sie mitnehmen auf eine kurzweilige Reise durch die Klangwelt des schönen Gesangs der letzten 300 Jahre.

 

Christuskirche, 16:00 Uhr – 16:30 Uhr:

Trio Con Piacere

Das Trio Con Piacere zeichnet eine besondere Ernsthaftigkeit aus, in die Tiefen der musikalischen Aussage einzusteigen, indem die Musiker mit großer Leidenschaft und lebendigem Ausdruck, aber auch Con Piacere – zu Deutsch mit Freude – musizieren. Freude soll dabei nicht nur die Auswahl und Erarbeitung der Kompositionen machen, sondern vor allem dem Publikum geschenkt werden, welches sich auf ein Konzerterlebnis der Klassik einlässt.

Ingo Fritz, Violine

Christoph Schinke, Viola

Henning Bundies, Violoncello

 

Christuskirche, 16:45 Uhr – 17:15 Uhr:

Wolfsburger Chorgemeinschaft

Die Wolfsburger Chorgemeinschaft singt bevorzugt a capella Songs von Irish Folk bis Pop, aber auch klassische Stücke von Brahms bis Mozart, Britten bis Jenkins. Bei den Proben  im großen Saal der Musikschule Wolfsburg begleitet die Chorleiterin die SängerInnen am Klavier, für Auftritte mit instrumentaler Begleitung werden Ensembles engagiert. Der Chor wird engagiert und professionell von der Musikerin Barbara König geleitet.

 

Christuskirche, 17:30 Uhr – 18:00 Uhr:

Harebirds

Harebirds – fünf Freunde im musikalischen Irgendland

Die Reise geht weiter: Die fünf Gifhorner A-Cappella-Freunde mit dem Faible für gerade noch handhabbare Herausforderungen kommen singend in die Nachbarstadt. Das aktuelle Programm „Triple A“ enthält neben klassischen Chor-Arrangements auch eigene Kompositionen sowie Ausflüge in die verschiedenen Stilrichtungen der Vokalmusik, von den Comedian Harmonists bis zu Maybebop und den Wise Guys.

https://www.facebook.com/harebirds/?locale=de_DE

 

Christuskirche, 18:15 Uhr – 18:45 Uhr:

SingDing

Wir sind ein Chor aus Sänger*innen im Alter von Anfang 20 bis Ende 30 Jahren, die sich im Oktober 2009 aus den Reihen des Unichores der TU Braunschweig zusammengefunden haben, um gemeinsam mehrstimmige A-cappella-Stücke zu erarbeiten und aufzuführen. Unser Repertoire reicht von den Beatles über Grönemeyer bis zu den Wise Guys, von Pop- und Rockklassikern über Filmmusik bis zu aktuellen Songs, auf Deutsch, Englisch oder auch mal Französisch oder Swahili – ein bunter Mix. Gute Stimmung garantiert.

https://singding.de/

 

Christuskirche, 19:00 Uhr – 19:30 Uhr:

Parceforcehorn-Bläserchorps Gifhorn

Im Parforcehorn-Bläsercorps Gifhorn spielen hochambitionierte Bläserinnen und Bläser aus diversen Bläsergruppen des Landkreises Gifhorn sowie aus Braunschweig, Helmstedt und Wolfsburg traditionelle Hornmusik aus vier Jahrhunderten klassischer Kompositionen. In den großen Kathedralen von Dresden, Berlin, Naumburg, Erfurt, Lübeck, Potsdam, Stralsund sowie in Konzerten in Frankreich, Österreich und Spanien (Malaga und Granada) hat das Hornensemble als Kulturbotschafter erfolgreich musiziert.

https://www.parforcehorn-gifhorn.de

 

Christuskirche, 19:45 Uhr – 20:15 Uhr:

Der Chor Braunschweig

Licht und Schatten – Seit jeher beflügeln Gegensätze der Natur Mythen und Geschichten in allen Kulturen. DER CHOR Braunschweig lässt das Publikum mit Musik aus unterschiedlichen Epochen in die Mystik von Licht und Schatten eintauchen.

http://www.derchor-braunschweig.de

Christuskirche, 20:30 Uhr – 21:00 Uhr:

Trio Afterwork

Los Suenos -die Träume- lösten die Liebe zu Piazollas Musik aus, heute Programmschwerpunkt des Trios. Gleichberechtig spielen Akkordeon und Saxofon miteinander über dem tiefen Beat des Kontrabasses.

 

12.  Hollerplatz – Open-Air-Bühne

Adresse: Hollerplatz, 38440 Wolfsburg

Bühnenprogramm von 11:30 Uhr bis 22:00 Uhr

 

Hollerplatz, 11:30 Uhr – 12:00 Uhr:

The Mix & Underrock

„The Mix“ ist eine inklusive Rockband der Evangelischen Stiftung Neuerkerode bei Braunschweig/ Wolfenbüttel. Alle 7 Bandmitglieder wissen, was es heißt zu „rocken“ und dies mit einem Mix aus gecoverten und eigenen Songs. Diese begeistern auf besondere Weise und laden zum Mittanzen und Mitsingen ein. 

 

Hollerplatz, 12:30 Uhr – 13:00 Uhr:

Braunschweiger Senioren-Rockchor

Der Braunschweiger Senioren-Rockchor reißt das Publikum mit, wenn die Sängerinnen und Sänger im Alter von 50 bis 85 Jahren Songs aus ihrer Jugend anstimmen. Ob Beatles, ABBA, Electric Light Ochestra, Marius Müller-Westernhagen, …, es macht einfach Spaß zuzuhören und mitzumachen. Nicht umsonst sagt Chorleiter Peter Stoppok: „Der Senioren-Rockchor – mein Jungbrunnen“. Hören Sie zu und machen Sie mit!

 

Hollerplatz, 13:20 Uhr – 13:50 Uhr:

Jodelgruppe Harzromantiker

Die Jodelgruppe“Harzromantiker“ des Harzklub-Zweigvereins Ildehausen e.V. wurde 2004 gegründet. Wir möchten das Harzer Brauchtum und die Traditionen pflegen und erhalten. Während unserer Auftritte stellen wir die alten Harzer Berufe und Bräuche in Szenen dar (Bergleute, Schmied usw.). ZU unserem Programm gehört auch ein mehrstimmiges Kuhglockenspiel. Unsere Gruppe besteht derzeit aus 15 Personen und wird von mir musikalisch geleitet. Ich selbst bin 32fache Harzer Jodlermeisterin und gebe schon knapp 30 Jahre Jodellehrgänge/Jodelworkshops für Kinder / Jugendliche und Erwachsene.

Hollerplatz, 13:50 Uhr – 14:00 Uhr:

Grußworte

Zur Begrüßung des Publikums und aller beteiligten Musiker*innen am 7. Regionalen Musikfest in Wolfsburg sprechen der Oberbürgermeister der Stadt Wolfsburg und Schirmherr der Veranstaltung Dennis Weilmann und die Vizepräsidentin des Landesmusikrates Niedersachsen Julia Wolf.

 

Walkact vom Hollerplatz zur Neuen Schule, 14:00 Uhr – 14:30 Uhr:

Samba Batucada + Samba Leao

Die beiden Samba-Formationen ziehen mit ihren mitreißenden Sambarhythmen vom Hollerplatz zur Neuen Schule in der Heinrich-Heine-Straße. Wer mitgehen beziehungsweise mittanzen möchte, ist herzlich eingeladen den Gruppen zu folgen.

Samba Leao ist  eine Samba-Trommelgruppe aus Braunschweig, die mit diversen Trommeln für tolle Rhythmen und Lebensfreude sorgt. Die Trommelgruppe freut sich, wenn das Publikum zu ihren Klängen tanzt und bei Interesse auch mittrommelt. Dafür stellt die Gruppe gern zusätzliche Instrumente zur Verfügung.

Das Samba-Batucada-Ensemble der Musikschule der Stadt Wolfsburg zieht mit südamerikanische Klängen durch die Innenstadt und lädt zum Mittanzen und Mitklatschen ein. 

Lassen Sie sich mitreißen von den groovenden Beats der Surdos, Caixas, Tamborims und Agogo-Bells. Rio in Wolfsburg!

 

Hollerplatz, 14:30 Uhr – 15:30 Uhr:

Music One – M 1

„Music One“ ist eine internationale Cover Band aus Wolfsburg mit langjähriger, erfolgreicher und professioneller Bühnenerfahrung. Die Bandmitglieder kommen aus verschiedenen Ländern (Türkei, Tschechien, Italien, und Deutschland) – internationale Partystimmung garantiert! Bei M1 steht das Publikum an erster Stelle und die Füße nicht mehr still.

Featuring den internationalen Gesangsstars Silvia Balistreri, bekannt durch TV und Al Bano und Vojtech Zakouril bekannt duch Voice of Germany.

https://hyperfollow.com/M1musicone

Hollerplatz, 16:00 Uhr – 16:30 Uhr:

Vojtech Zakouril and Soulhub Music

Vojtech kommt ursprünglich aus Tschechien, wohnt aber seit einigen Jahren in Braunschweig. In Tschechien hat er schon eine Musikkarriere hinter sich und auch in seiner neuen Wahlheimat will er nichts lieber sein als Sänger und Entertainer. Das Talent aus “The Voice of Germany” gibt uns jetzt mächtig was auf die Ohren. Mit dem Besten aus den aktuellen Charts. Erlebt also ein mit Hits gespicktes Programm, bei dem gute Laune vorprogrammiert ist.

https://www.soulhub-music.com

 

Hollerplatz, 17:00 Uhr – 17:30 Uhr:

The Basements

The Basements aus Braunschweig sind eine aufstrebende, junge Band, die einen Mix aus Pop- und Rockmusik gepaart mit Bläsern präsentiert. Dabei steht der Spaß an der Musik und an neuen Arrangements von bekannten Songs im Vordergrund. Nicht zuletzt der Gewinn des Bandwettbewerbs „Schoolband Slam“ in Wolfsburg lässt aufhorchen. Auch 500 Zuhörer*innen auf dem Südsee Open Air in Braunschweig 2023 waren restlos begeistert. Viel Spaß bei einem bunten Abend mit viel Musik zum Tanzen.

https://www.gaussschule-braunschweig.de

 

Hollerplatz, 18:00 Uhr – 18:30 Uhr:

Zengarden

ZENGARDEN ist GROOVE! Stilistisch zeigt die Band eine enorme Bandbreite. Von jazzig, soulig, über Funk- oder treibende Rock-Beats bietet die Band alles, was ins Bein geht. Hauptsache der Groove stimmt! ZENGARDEN präsentiert ausschließlich Eigenkompositionen, kümmert sich nicht um stilistische Einordnung und will sich erst recht nicht festlegen. Alles ist erlaubt, was zum Mitwippen anregt und die Stimmung des Publikums nachhaltig verbessert!

https://www.zengardenband.com

 

Hollerplatz, 19:00 Uhr – 20:00 Uhr:

Soulmate

Soulmate – Funky Pop & Soul. Die musikalischen Wurzeln der 8-köpfigen Band aus Braunschweig liegen im Soul und Funk, Blues, Jazz, Rock und R’n’B. Zum Repertoire gehören Cover-Versionen von 70′ Old School  Klassikern genau wie moderner Funky Pop, gemischt mit Eigenkompositionen. Eine kernige Rhythmusgruppe, kraftvoller mehrstimmiger Gesang, knackige Bläsersätze und viel Raum für verspielte Improvisation ergeben einen pulsierenden Groove, dem keiner widerstehen kann.

https://www.soulmateband.de/infos/

 

Hollerplatz, 20:30 Uhr – 21:00 Uhr:

Groovelastics

Groovelastics – Aus ihrer Begeisterung für Funk und Soul kombiniert die Braunschweiger Coverband satte Rhythmen mit knackigen Bläsern und drückt bekannten Songs dadurch ihren ganz eigenen Stempel auf. Es ist wirklich schwer, sich nicht mitreißen zu lassen.

https://groovelastics.de/

Hollerplatz, 21:00 Uhr – 21:15 Uhr:

Verlosung Musikfest-Stempelpass

 

Hollerplatz, 21:30 Uhr – 22:00 Uhr:

Groovelastics

Zum Abschluss des Bühnenprogramms auf dem Hollerplatz gibt’s noch einmal eine halbe Stunde Musik der Band Groovelastics.

 

13.  Kunstmuseum Wolfsburg – Bühne unter dem Vordach

Adresse: Hollerplatz 1, 38440 Wolfsburg

Bühnenprogramm von 12:00 Uhr bis 19:00 Uhr

 

Kunstmuseum, 12:00 Uhr – 12:30 Uhr:

Monty Krah

Monty Krah’s Musik geht unter die Haut. Er zieht den Hörer in eine teils traurige, teils träumerische aber auch humorvolle Welt. Direkt und ungeschminkt inszeniert er Balladen über Ängste, Trauer und die Klippen des Lebens. Sensible Beobachtungen gepaart mit harten Worten. Romantik vereint mit Dramatik… Das ist sein Rezept für eine lebendige und unverwechselbare Musik. Obwohl oder weil es nicht immer beim politisch Korrekten bleibt. Monty Krah singt und spielt Klavier.

https://montykrah.de/

 

Kunstmuseum, 13:00 Uhr – 13:30 Uhr:

Anna spielt & Horst brummt

„Anna spielt&Horst brummt“ machen Hausmusik mit Akkordeon, reduziertem Schlagzeug und Kontrabass. Die Arrangements sind minimalistisch. Ihr musikalischer Bogen ist weit gespannt, von Walzer über Polka bis zum Pop-von maritim bis marode. Für ihre Ausserhausmusik benötigen sie keine großen Bühnen. Nur vier Quadratmeter, drei Instrumente und ein interessantes Lied.

 

Kunstmuseum, 15:30 Uhr – 16:00 Uhr:

Listen Two (entfällt – das Duo hat abgesagt)

NEU: Birte Strummel

Birte Strummel (37), eine waschechte Hamburger Musikerin mit Herz, die nicht nur musikalisch talentiert ist, sondern auch Leidenschaft und Emotion in ihre Musik mit einfließen lässt. Ihre echte Hingabe zur Musik hat sie schon so manchen Sturm überstehen lassen. Nach einem Burnout als Lehrerin hat sie alles hinter sich gelassen, hat ganz neu angefangen, um endlich ihren Traum als Musikerin zu realisieren. Diesen emotionalen Weg hat sie auch mithilfe ihrer Songs verarbeitet. 

 

 

Kunstmuseum, 16:30 Uhr – 17:00 Uhr:

Hades

“Hades” Line-up besteht aus Alan Draht (Gesang + Produktion) und Sandro Couto (Synths). Das Band existiert seit Anfang 90’s, stammt ursprünglich aus Sao Paulo und ist nicht nur mit Singles in digitalen Plattformen sondern auch in mehreren Compilations in Brasilien und Deutschland anwesend. Musikalisch navigieren die Mitglieder zwischen Gothic Tendenzen und Synthpop Stil (beeinflusst von Joy Division, Depeche Mode u.a.), was einen eigenen Charakter ausprägt.

https://www.facebook.com/hades.darksynth

 

Kunstmuseum, 17:30 Uhr – 18:00 Uhr:

Bamautzkyi

Bamautzkyi spielt „Lieder für Laute und Leise“. Drei Brüder im Geiste, gesegnet mit gar lieblichem Gesang, bewaffnet mit Keyboard und Cajón, vielleicht auch mit Bass, Gitarre und Theremini, spielen herzerwärmende Lieder für Laute und Leise. Zärtlich rocken sie die Bühne und entführen euch in das Wunderland der Liebe, Triebe und gemischten Gefühle. Besser kann man das wohl nicht machen.

https://bamautzky.de

 

Kunstmuseum, 18:30 Uhr – 19:00 Uhr:

Lisa Strat

Lisa Strat – musikalischer Freigeist und Multiinstrumentalistin. Während ihrer Performance präsentiert die Autodidaktin ihr breites musikalisches Spektrum mittels verschiedener Instrumente. Charakteristisch ist dabei der Einsatz ihrer Loopstation, wodurch sie es schafft, den Sound einer ganzen Band in einer Person zu vereinen. Mit ihren dynamischen Gitarrenklängen und den experimentellen Perkussionsklängen bietet sie einen emotional bunten Cross-over Mix aus Indiepop, Folk und Alternative.

https://lisastrat.com/

 

14.  Neue Schule – Atrium

Adresse: Heinrich-Heine-Straße 36, 38440 Wolfsburg

Bühnenprogramm von 12:30 Uhr bis 20:00 Uhr

 

Neue Schule, 12:30 Uhr – 13:00 Uhr:

Gemischter Chor Westerbeck e.V.

Den Gemischten Chor Westerbeck verbindet die Freude und der Spaß am gemeinsamen Singen eines umfangreichen Repertoires von Klassik bis zu Schlagern und Pop unter der Leitung von Erhard Macke und Gabriele Hanke-Jeserick.

Neue Schule, 13:30 Uhr – 14:00 Uhr:

Big Band der Neuen Schule Wolfsburg

Alle Fans von Big Band-Musik dürfen diesen Programmpunkt nicht verpassen!

www.neue-schule-wolfsburg.de

Neue Schule, 14:30 Uhr – 15:00 Uhr:

Akademiechor „Singing all together“

Der Akademiechor „Singing all together“ der Musischen Akademie im CJD Braunschweig präsentiert sich mit seinem Programm „Thank You For The Music“. Mehrmals im Jahr tritt der gemischte Chor bei seinen Konzerten mit Musik aus den verschiedensten Genres in Braunschweig und Umgebung auf. 

Chorleitung: Christine Hintz-Kosfelder

Mail: musische.akademie.braunschweig@cjd.de 

Neue Schule, 16:00 Uhr – 16:30 Uhr:

Reginhild Staudacher und Antje Tholen (entfällt – die Pianistinnen haben abgesagt)

NEU: Artano Soiree

Artano Soiree sind der sechssaitige Gitarrist Volker Kienast und der vielseitige Sänger Harald Stangor. Ihre berufliche Beschäftigung mit Schrift und Klang findet sich auch im Kunstwort Artano Soiree, das mit den Buchstaben aus beider Namen spielt. Die Gifhorner spielen seit 2019 zusammen. Sie haben ein Programm aus eigenen Songs und dem besten aus fremden Federn zusammengestellt und freuen sich, dies jetzt einem Publikum in Wolfsburg vorstellen zu können.

(zweiter Auftritt: 19:00 – 19:30 Uhr, Café & Bar Pinocchio)

Neue Schule, 17:00 Uhr – 17:30 Uhr:

After Folk-Trio

Wir sind drei Mitglieder der Folk AG des Ratsgymnasiums. In der Schule und auf Fahrten konnten wir uns in den letzten Jahren näher kennenlernen und zu einem Trio zusammenwachsen, das gemeinsam lacht, Quatsch macht und natürlich viel musiziert. Nach den Proben der AG bleiben wir auch spontan eine Stunde länger, um zu reden, zu singen und Songs austauschen, weshalb wir schnell ein eingespieltes Trio geworden sind. Für heute haben wir ein kleines Medley aus mehreren Pop-Songs vorbereitet.

 

Neue Schule, 18:00 Uhr – 18:30 Uhr:

Johannes-Michael Bühren

Johannes-Michael Bühren, das Alter Ego der Singularität Ana Gramms als bildender Schriftsteller mit selbstreferentiellem Berufsverbot und genuiner Pianist ironisiert die Ernsthaftigkeit, mit der die Gegenwart synthetisiert wird. Zur Rekonvaleszenz konstruiert es, unter Obhut der Variabilität aus ästhetischer Analyse und begrifflicher Anschauung  als provinzieller Wellnässer mit dem Mandat für literarturstrategisches De-und Bewußtsign Untertitel zu den Kopfbauchbildern der Zuhörschauerschaft.

Neue Schule, 18:30 Uhr – 19:00 Uhr:

Kein Fernsehen

Die präsentierten Texte werden vom Mezzosopran in freier Improvisation gelesen, gesungen, gehaucht, übertönt, charakterisiert und erachtet; flankiert, observiert und interpunktiert von Schlagzeug und Klavier. Im Möglichkeitsraum flatternder Optionen springt die curriculare Zeiterfahrung aus den gestanzten Hohlformen in eine alternative Beschreibung neuzubesprechender Parameter. Ein unbesprochenes Leben, daß so keine literarische oder diverse künstlerische Form bekommt, ist ein unerträgliches.

Neue Schule, 19:30 Uhr – 20:00 Uhr:

Joiner’s Jazz

Bei Joiner‘s Jazz ist die Musik noch Handwerk, denn das Duo aus Goslar hat nicht nur das Tastendrücken gelernt, sondern steht auch werktags in der eigenen Tischlereiwerkstatt.

Rudolf Düspohl am Klavier und Stephan Holtgrewe am Saxofon erfreuen ihre Zuhörer mit Klassikern aus Jazz und Blues, gewürzt mit einem Schuss Improvisation, wie man es aus dem echten Handwerksleben kennt.

15.  Planetarium

Adresse: Uhlandweg 2, 38440 Wolfsburg

Bühnenprogramm von 13:30 Uhr bis 18:30 Uhr

Im Sternentheater ist die Musik nicht nur etwas für die Ohren, sondern auch was für  die Augen! Die Bands werden begleitet von kosmischen Fulldome-Projektionen auf der gewölbten, acht Meter großen Kuppelfläche.

 

Planetarium, 13:30 Uhr – 14:00 Uhr:

Arjomi

ARJOMI ist eine Band, die sphärische Musik und Klänge aus aller Welt spielt. Der Auftritt im Planetarium wird in dieser Form einmalig sein, da er das  Stück Happy Metal mit den unvergleichlichen Tönen der Gongs und Klangschalen in den Mittelpunkt stellt, um eine unvergessliche Reise aus dem Alltag heraus unter dem Sternenhimmel  der Planetarium-Kuppel, zu erleben. Freuen Sie sich mit uns auf eine Reise durch unser Sonnensystem und die Galaxien des Universums. Eine Reise raus aus der Realität.

http://www.arjomi.de/

Planetarium, 14:30 Uhr – 15:00 Uhr:

Wolfgang Brodsky

Stilistisch frei und offen improvisiert, entstehen Raumgeflechte aus langgezogenen und rhythmisch-perkussiven Klängen. In der Multi-Instrumental-Solo-Performance sind Berimbau / Electronics / Loops / Delays und Percussions miteinander verwoben.

Planetarium, 16:00 Uhr – 16:30 Uhr:

Spiegelraum

Die Elektro-Acoustic Fusion Band der Kreismusikschule Helmstedt e.V. besteht aus zwei Schülern der Kreismusikschule Helmstedt Henri Nilsson, Moritz Kammel und dessen Lehrer Tony Pop. Mit E-Gitarre, E-Bass, akustischer Gitarre, E-Geige, Gesang und durch einsetzen von Looper und Effekte werden Songs von bekannten Künstlern wie Billie Eylish, Bobby McFerrin, Sting, usw. live auf der Bühne performt. Ein spaciges Abenteuer…

https://www.kreismusikschule-helmstedt.de

Planetarium, 18:00 Uhr – 18:30 Uhr:

Ensemble des Braunschweiger Akkordeon-Orchesters

„Ad Lunam“ – „Eine Reise zum Mond“ Begeben Sie sich mit dem Ensemble des Braunschweiger Akkordeon-Orchesters e.V.  auf eine musikalische Reise zu Mond, Sternen und Planeten. Starten Sie in die Nacht mit „Eine kleine Nachtmusik“ und schweben Sie durch das All unter anderem mit „Fly me to the moon“, „Völlig losgelöst“ oder dem „Starlight Express Medley“. Träumen Sie bei warmen Akkordeonklängen von einer Nacht unter sternenklarem Himmel und lassen Sie sich von der Musik verzaubern.

16.  Open-Air-Bühne Theaterwiese

Adresse: Uhlandweg, 38440 Wolfsburg

Bühnenprogramm von 11:00 Uhr bis 21:45 Uhr

 

Theaterwiese, 11:00 Uhr – 11:30 Uhr:

Jazz2Jazz

Jazz2Jazz präsentiert Klassiker aus Swing, Blues und Bossa  im Stil des traditionellen Jazz der 50er Jahre, wie er in den Bars und Clubs New Yorks gespielt wurde. Es erwartet Sie ein grooviger Soundteppich aus Bass und Schlagzeug, erweitert durch seichte Rhytmen der Gitarre. Das Saxophon liefert dazu herrlichste Melodien. Am Mikrofon steht Mania Zeinoun-Bensch , die mit ihrer wunderbaren Stimme jedes Publikum verzaubert.

Theaterwiese, 12:00 Uhr – 12:30 Uhr:

LUMO

Die Band LUMO der Musikschule im Bildungszentrum Wolfenbüttel spielt bekannte Rock- und Popsongs. Darunter finden sich sowohl Klassiker als auch neuere Singer/Songwriter Titel. Mal sanft, mal rockig, LUMO hat ein vielfältiges Repertoire und tritt auf bei Veranstaltungen wie dem regionalen Musikfest oder der Sommerbühne im BIZ Wolfenbüttel.

Besetzung: Gesang, E-Gitarre, E-Piano, E-Bass und Schlagzeug.

Bandleitung: Maria Grigoriadis

https://www.bildungszentrum-wolfenbuettel.de/musikschule/bands-der-musikschule

Theaterwiese, 13:00 Uhr – 13:30 Uhr:

Hey You!

Die junge Band der Musikschule im Bildungszentrum Wolfenbüttel spielt englisch- und deutschsprachige Pop- und Rockmusik und hat neben bekannten Titeln auch eigene Songs im Repertoire. Hey You! tritt bei verschiedenen Veranstaltungen auf, u.a. bei der Kulturnacht Wolfenbüttel, der Sommerbühne im BIZ oder bei Schools of Rock (Rockbüro Wolfenbüttel) in der Veränder.Bar.

Besetzung: Gesang, E-Gitarre, E-Piano, E-Bass und Schlagzeug

Bandleitung: Maria Grigoriadis

https://www.bildungszentrum-wolfenbuettel.de/musikschule/bands-der-musikschule

 

 

Theaterwiese, 14:00 Uhr – 14:30 Uhr:

IMPROBAND

Die Improband der Musikschule im Bildungszentrum Wolfenbüttel hat sich 2021 gegründet mit dem ursprünglichen Ziel – wie der Bandname schon sagt – zum Improvisieren und gemeinsamen Musizieren und Experimentieren zusammen zu kommen. Inzwischen ist die Band aber auch mit einem abwechslungsreichen Repertoire an Jazzstandards sowie Blues-, Soul- und Latinnumern live zu erleben.

Besetzung: Gesang, E-Gitarre, E-Piano, E-Bass und Schlagzeug

Bandleitung: Maria Grigoriadis

 

https://www.bildungszentrum-wolfenbuettel.de/musikschule/bands-der-musikschule

Theaterwiese, 15:00 Uhr – 15:30 Uhr:

KEVIN PAUKSTADT

Für einen Moment die Zeit vergessen – mit diesem Gedanken betritt Kevin Paukstadt die Bühne und schafft es, das Publikum mit einfühlsamen Pophymnen zu begeistern. Seine spürbare Leidenschaft und mitreißende Performance laden dazu ein, dem Alltag zu entfliehen, das pure Leben zu genießen und voller Euphorie in die Zukunft zu blicken. Kevin Paukstadt verarbeitet diese greifbaren Themen in seinen einprägsamen Texten auf eine ausgesprochen aufrichtige und ehrliche Art, ohne Filter.

https://www.instagram.com/kevinpaukstadt/

Theaterwiese, 15:30 Uhr – 15:45 Uhr:

Verlosung Musikfest-Stempelpass

Theaterwiese, 16:30 Uhr – 17:00 Uhr:

inbetween

inbetween sind eine der zwei Schulbands der Neuen Schule Wolfsburg und bestehen aus Schüler.innen des 7. und 8 Jahrgangs. Für ihre Spielfreude und begeisternde Performance wurden die sieben Mädels und ein Junge beim vergangenen Wolfsburger Bandslam mit dem 3. Platz geehrt. Im Programm haben sie poprockige Hits wie „Nothing Holding Me Back“ von Shawn Mendes, aber auch Klassiker wie Teenage Dirtbag und vor allem viel gute (Spiel)Laune, die sie gerne ans Publikum weitergeben.

Theaterwiese, 17:30 Uhr – 18:00 Uhr:

Yesterdays Tomorrow

Rock und Pop beherrschen auch das mitreißende Bühnenprogramm von Yesterdays Tomorrow.

Theaterwiese, 19:00 Uhr – 19:30 Uhr:

Rock’n Roses

Weniger Rock’n Roll, mehr Rock-Pop-Coversongs, das gehört zum Programm der Band Rock’n Roses.

Theaterwiese, 20:00 Uhr – 20:30 Uhr:

Timeless

TIMELESS ist eine Wolfsburger Hobby-Rock-Coverband, die in dieser Besetzung seit 2019 spielen u. ihre Leidenschaft für Classic Rock wöchentlich teilen mit Musik aus den 60iger bis Nuller Jahre. Yuliia Schaal u. Maik Klose sorgen für harmonische Stimmen, Joachim Gristock u. Michael Kreft für druckvollen Gitarrensound u. Schlagzeuger Fredi Hendel u. Bassist Bodo Schaal für das rhythmische Fundament. Mit zeitloser Rockmusik u. herzlicher Atmosphäre freuen wir uns, das Publikum begeistern zu dürfen.

Theaterwiese, 21:00 Uhr – 21:45 Uhr:

What’s Up

SOUNDS LIKE SIXTIES. Welcome to What’s Up! Keine der üblichen Cover-Bands. Sondern Perlen der Sixties aus Pop, Rock, Soul und Blues in ganz eigenen Interpretationen, live und leidenschaftlich gespielt. Dazu mehr und mehr eigene Stücke. Im Sound der Sixties natürlich – that’s what we like.

http://www.whatsup-whatsup.de

17.  Scharoun Theater – Bühne

Adresse: Klieverhagen 50, 38440 Wolfsburg

Bühnenprogramm von 11:30 Uhr bis 21:30 Uhr

 

Scharoun Theater – Bühne, 11:30 Uhr – 12:00 Uhr:

Big Band Wolfsburg

Die Big Band Wolfsburg präsentiert unter der Leitung von Saxophonist Nico Finke einen Auszug aus Ihrem aktuellen Programm. Neben Klassikern von Basie bis Zawinul, wird das Programm mit Jazz-, Soul-, und Pop- Klassikern ergänzt und durch eigene Arrangements abgerundet. Die Big Band Wolfsburg setzt sich aus aktuellen und ehemaligen Schülern der hiesigen Musikschulen zusammen. 

Scharoun Theater – Bühne, 13:00 Uhr – 13:20 Uhr:

Inmotion – Tanzendes Theater Wolfsburg (TTW)

INMOTION ist ein junges, dynamisches Auftrittsensembles des Tanzenden Theaters Wolfsburg. Unter der Leitung von Nora Jäger und Fabian Kohnert begeistern die Tänzerinnen bei verschiedenen Auftritten und Produktionen mit ausdrucksstarken Choreographien ihr Publikum.

http://www.tanzendestheater.de

Scharoun Theater – Bühne, 14:00 Uhr – 14:30 Uhr:

Modernes Flötenorchester Flechtorf

Seit 1969 musizieren wir. Damals noch ein Spielmannszug, sind wir heute das Moderne Flötenorchester Flechtorf (MFO). Mit etwa 30 aktiven Musikern haben wir Spaß an der Musik. Wir spielen gerne alles, was uns und unsere Zuhörer bewegt. Moderne Stücke, das gefällt auch unserem Nachwuchs. Mehreren Generationen gab das Orchester bereits eine schöne Freizeitbeschäftigung. Vielen Musikern ist das MFO als fester Bestandteil des eigenen Lebens ans Herz gewachsen. Überzeugen Sie sich selbst und hören Sie uns auf dem Regionalen Musikfest in Wolfsburg.

https://mfoflechtorf.de

Scharoun Theater – Bühne, 15:00 Uhr – 16:00 Uhr:

Orchester der Stadtwerke Wolfsburg

Das Orchester der Stadtwerke Wolfsburg e.V. besteht seit nunmehr genau 60 Jahre. Gegründet wurde es 1964 von 8 Busfahrer der Stadtwerke Wolfsburg. Seit 2019 ist das Orchester ein eingetragener Verein mit mittlerweile 35 aktiven Mitglieder.

https://www.orchester-wob.de/orchester

Scharoun Theater – Bühne, 16:30 Uhr – 17:00 Uhr:

Big Band Tappenbeck

Wir sind die Big Band Tappenbeck, genannt BBT. Ein Blasorchester, bekannt für seine moderne Unterhaltungsmusik. Einige Songs sind sogar begleitet durch unsere Sängerin. Von Schlagermusik über Pop- und auch Rockmusik ist alles dabei. Auch klassische Swing und BigBand Stücke dürfen nicht fehlen. Mit einem Augenzwinkern nennen wir uns gerne die flexibelste Band der Welt!

https://www.big-band-tappenbeck.de/

Scharoun Theater – Bühne, 17:30 Uhr – 18:00 Uhr:

Phonstark

Phonstark ist das Sinfonische Blasorchester des Theodor-Heuss-Gymnasiums. 2012 von Thilo Schulz gegründet ist es seitdem ein wichtiges Aushängeschild des Gymnasiums geworden. Seit September 2023 erarbeitet das Orchester mit seinem neuen Leiter Tom Schmeichel ein neues Repertoire mit dem Fokus auf Filmmusik und Klassikern der Musikgeschichte.

Scharoun Theater – Bühne, 18:30 Uhr – 19:15 Uhr:

AkaBlas e.V.

Blasorchester der TU Braunschweig mit ca. 30-50 Musiker*innen und ganz viel Spaß an der Musik! Die Musiker*innen teilen sich auf folgende Register auf: Schlagzeug, Flöte, Klarinette, Altsaxophon, Tenorsaxophon, Baritonsaxophon/Fagott/Bassklarinette, Trompete, Flügelhorn, Horn, Tenorhorn, Posaune, Tuba, Gitarre.

 

Scharoun Theater – Bühne, 20:15 Uhr – 20:30 Uhr:

Verlosung Musikfest-Stempelpass

Scharoun Theater – Bühne, 20:30 Uhr – 21:30 Uhr:

Orchester der Musikschule Wolfsburg zusammen mit dem Philharmonic Volkswagen Orchestra

Die beiden Orchester – Nachwuchs und Profis – geben zusammen das große Finale des 7. Regionalen Musikfestes im Scharoun Theater Wolfsburg. Auf dem Programm stehen Klassik und Filmmusik. 

18.  Scharoun Theater – Foyer

Adresse: Klieverhagen 50, 38440 Wolfsburg

Bühnenprogramm von 12:30 Uhr bis 20:00 Uhr

 

Scharoun Theater – Foyer, 12:30 Uhr – 13:00 Uhr:

Liedertafel Wesendorf

Die Liedertafel Wesendorf e.V. ist ein Verein, der aus 30 Sängern, davon zwei Akkordeonspielern und zwei Gitarristen besteht. Der Chor singt einstimmig (kein Shantychor!) und trägt stets mit großer Leidenschaft und Begeisterung zur Unterhaltung des Publikums bei. Er beteiligt sich u.a. an Hofkonzerten, Weinfesten, Ring- und Freundschaftssingen, Erntefest, Gruppenkonzerten, Volkstrauertag, Adventskonzerten oder in Alten-u. Pflegeheimen. Einfach eine Stimmungskanone!

Genre: Gemeinschaftlicher Chorgesang mit der Untermalung von Begleitmusik / Heimatlieder / Volkslieder / Seemanns- und Jagdlieder

http://www.liedertafel-wesendorf.de

 

Scharoun Theater – Foyer, 13:30 Uhr – 13:50 Uhr:

Violina Konzertina (entfällt – das Streicherensemble aus der Kreismusikschule Helmstedt musste leider absagen)

NEU: Saxy-Jazz

Die Saxophon-Gitarren-Gesangs-Combo „Saxy Jazz“ springt ein und spielt zwei Slots hintereinander im Foyer des Scharoun Theaters – um 13:30 Uhr und um 14:30 Uhr.

Scharoun Theater – Foyer, 14:30 Uhr – 15:00 Uhr:

Saxy-Jazz

Die Saxophon-Gitarren-Gesangs-Combo spielt Klassiker des Jazz zu jeder Gelegenheit. Smooth-Jazz vom Feinsten begleitet von dezenten Schlagzeug-Bass-Spuren von Mr. Sam Sung. Das Projekt um Saxophonist Frank Linnemann, ist die eine Essenz aus Bands wie Jazz2Jazz, Jazz53 oder WestCoastJam. Durch die Minimalbesetzung als Instrumental-Duo oder als Trio mit Gesang können nicht nur Auftritte auf großen Bühnen, sondern ebenfalls Events in kleinsten Räumlichkeiten gespielt werden. Auch eine moderate Preisgestaltung ist so, trotz professioneller Musiker, möglich.

https://saxy-jazz.de/

 

Scharoun Theater – Foyer, 16:00 Uhr – 16:30 Uhr:

Braunschweiger Stadtmusikanten

Der Chor der Braunschweiger Stadtverwaltung unter der Leitung von Peter Stoppok wurde zur Braunschweiger Kulturnacht 2010 gegründet und ist seitdem mit zahlreichen Auftritten in der Region Braunschweig präsent. Meist mit Klavier begleitet, erklingt ein abwechslungsreiches Programm mit Liedern aus Pop und Musical, von „Monday, Monday“ über „I will follow him“ und „Skyfall“ bis zum „Earth Song“.  

 

Scharoun Theater – Foyer, 17:00 Uhr – 17:30 Uhr:

SAXCESS

Das Saxophon-Ensemble SAXCESS ist das Ergebnis einer Projektarbeit der Musikschule Musikuß im Braunschweiger Kulturzentrum Brunsviga. Als Ergebnis einer Projektarbeit entstand die Gruppe und erarbeitete sich bis heute ein breit gefächertes Repertoire, das Jazz- und Swingklassiker, sowie Bearbeitungen von Pop- und Filmmusik beinhaltet. Zurzeit besteht die Gruppe Saxcess aus 11 Musikern und Musikerinnen, die ihr Hobby mit großer Leidenschaft, aber ohne professionelle Ambitionen pflegen.

https://saxcess.hpage.com

 

Scharoun Theater – Foyer, 18:00 Uhr – 18:30 Uhr:

Matthias Preusse

Matthias Preusse entführt das Publikum mit seiner angenehm weichen Stimme, die einen bassig-souligen Charakter besitzt und direkt unter die Haut geht. Mit seinem Repertoire aus eigenen Kompositionen und einfühlsamen und dynamischen Coverversionen, darunter Stücke von Künstlern wie Damien Rice, schafft er eine emotionale Atmosphäre, die noch lange nachklingt.

 

Scharoun Theater – Foyer, 19:30 Uhr – 20:00 Uhr:

Brasso Continuo

Nachdem einige Mitglieder des Blechbläserensembles „Tubicinum“ ihr musikalisches Leben in Helmstedt fortführten, übernahm 2023 Giorgio Baccifava aus Italien, Trompetenlehrer der Kreismusikschule Helmstedt, die Leitung. Mit neuen Ideen war das „Brasso continuo“ geboren. Der Name entstand in Anlehnung an die Bezeichnung des barocken Generalbasses. Brasso continuo steht für anspruchsvolle Blechbläsermusik – von den klassischen Meistern bis zur heutigen musikalischen Vielfalt.

 

19.  Café & Bar Pinocchio

Adresse: Goethestraße 53, 38440 Wolfsburg

Bühnenprogramm von 13:30 Uhr bis 21:00 Uhr

 

Pinocchio, 13:30 Uhr – 14:00 Uhr:

Nico&Daisy

Damals fing es an – in der 6. Klasse mit einer Schulband namens Mädjus. Die Anzahl der Bandmitglieder veränderte sich öfter, am Ende blieben 4, die bis 2014 von kleinen Gaststätten bis hin zu Stadtfestbühnen schon so einiges erlebt haben. 10 Jahre später sind Daisy & Nico der Musik noch immer treu und freuen sich auf neue Bühnen, neue Songs, und neue Leute im Publikum.

(zweiter Auftritt: 20:00 – 20:30 Uhr, PLUTO-Bühne)

 

Pinocchio, 14:30 Uhr – 15:00 Uhr:

WALTER-S

Unter dem Motto: „LifeLines – …einfach nur leben“ möchte der Liedermacher „WALTER-S“ mit seinen Liedern „für die Liebe und das Leben – gegen Hass und Gewalt“ in einer Zeit, die nicht gerade von Zuversicht, geschweige denn Euphorie überquillt, ein wenig Freude vermitteln. Im Programm geht es neben „klaren Worten“ auch um Erinnerungen an alte Zeiten mit ihren Eigenarten, Freuden und Erfahrungen. Manch einer der Zuhörer mag sich darin sicher wiederfinden. Zuhören lohnt sich also!

https://gds20.com

Pinocchio, 15:30 Uhr – 16:00 Uhr:

Mathias Sorof Projects

Das Libena Karsch/Mathias Sorof-Duo präsentiert ein Programm aus Weltmusik, spirituellen Lieder und Jazz. Mit Libena Karsch, eine beliebte Gesangspädagogin und professionelle Sängerin und Mathias Sorof, einer der seltenen Tapgitarristen Europas, wird es spannend und vielsaitig. Der einzigartige Klang des Duos basiert auf der einzigartigen Stimme und dem unverwechselbaren Sound der Tapgitarre. Es erklingen neben Eigenkompositionen auch bekannte Standards.

https://www.tapguitar.de

Pinocchio, 16:30 Uhr – 17:00 Uhr:

MARISA

Zwei starke, einfühlsame Frauenstimmen & eingängige Gitarrengrooves. Sanfte bis rockige Klänge, durchwoben mit Elementen brasilianischer Musikstile. Die Songs sind energiegeladen, gefühlvoll und sehr direkt, mit Themen, die aus  dem Leben gegriffen sind: Veränderungen, Liebe, Wut, Freisein und allem anderen, was uns immer wieder berührt und bewegt …und gelegentlich mit einem kleinen Augenzwinkern.

https://www.kontaktstelle-musik.de/portraits/marisa/

Pinocchio, 17:30 Uhr – 18:15 Uhr:

Ohrofyll

Frisch, frech, fröhlich. Songs über 11-Minuten-Singles, den Doppelwumms und das Kochbuch, das gern ein Krimi sein wollte. Verschmitzt und mit gesunder Selbstironie nehmen Günther Kampen (Akkordeon, Gesang) und Jan-Christoph Friedrich (Gitarre, Gesang) vom Liedermacher-Duo Ohrofyll das Zeitgeschehen aufs Korn. Mit einer musikalischen Mischung aus Tango, Latin und Polka. Die Texte lassen schmunzeln, die Refrains gehen ins Ohr, der Rhythmus in die Beine und das Akkordeon ans Herz.

https://ohrofyll.com

Pinocchio, 19:00 Uhr – 19:30 Uhr:

Artano Soiree

Artano Soiree sind der sechssaitige Gitarrist Volker Kienast und der vielseitige Sänger Harald Stangor. Ihre berufliche Beschäftigung mit Schrift und Klang findet sich auch im Kunstwort Artano Soiree, das mit den Buchstaben aus beider Namen spielt. Die Gifhorner spielen seit 2019 zusammen. Sie haben ein Programm aus eigenen Songs und dem besten aus fremden Federn zusammengestellt und freuen sich, dies jetzt einem Publikum in Wolfsburg vorstellen zu können. 

Pinocchio, 20:00 Uhr – 21:00 Uhr:

DUO UNTERWEGS

Das Duo Unterwegs („Zwei Stimmen, zwei Gitarren“) nimmt Sie mit auf eine musikalische Reise, auf der Lieder von H.Wader, R. Mey, Simon & Garfunkel, F.-J. Degenhardt und viele andere Songwriter zu hören sind. Songs von Gerhard Gundermann, Revolverheld, Karussel, Sportfreunde Stiller, Andreas Bourani, Katie Melua,  Hermann v. Veen runden das Programm ab. Gekonnt zweistimmig interpretiert und mit filigranen Gitarrenarrangements.

20.1  Hallenbad – Schwimmerbecken

Adresse: Schachtweg 31, 38440 Wolfsburg

Bühnenprogramm von 13:00 Uhr bis 21:30 Uhr

 

Hallenbad – Schwimmerbecken, 13:00 Uhr – 13:30 Uhr:

Blockflötenorchester Wolfenbüttel

Das Blockflötenorchester Wolfenbüttel ist ein  Ensemble an der Musikschule des Landkreises. Es besteht aus 25 bis 30 festen Mitgliedern und spielt seit über zehn Jahren zusammen. Das Repertoire besteht aus Bearbeitungen populärer Werke aus drei Jahrhunderten. Das Blockflötenorchester hat mehrfach an den Regionalen Musikfesten teilgenommen und auch andere öffentliche Auftritte wie zum Stadtjubiläum 900 Jahre Wolfenbüttel gestaltet.

https://www.bildungszentrum-wolfenbuettel.de

Hallenbad – Schwimmerbecken, 14:00 Uhr – 14:30 Uhr:

Kammermusik-Ensemble der Kreismusikschule Wolfenbüttel

Kammermusik für Streicher und Klavier – Junge Musikerinnen und Musiker der Musikschule im Bildungszentrum des Landkreises Wolfenbüttel spielen virtuose Kammermusik aus Barock, Klassik und Romantik.

http://www.bildungszentrum-wolfenbuettel.de

Hallenbad – Schwimmerbecken, 15:00 Uhr – 15:30 Uhr:

Blockflöten-, Gemshorn- und Dudelsack-Orchester der Musikschule Wolfsburg

Die „Flötenblogger“, „Flauto Dolce“ und die „Bumblebees“ bieten ein gemeinsames Programm mit Folk-Musik aus alter und neuer Zeit dar. Neben alt und jung ist hier das gemeinsame Musizieren von Blockflöten mit ungewöhnlichen Blasinstrumenten wie Gemshörnern und Dudelsäcken als besonderes akustisches Highlight zu erleben.

Hallenbad – Schwimmerbecken, 16:00 Uhr – 16:30 Uhr:

SINFONIETTA

Das Streicherensemble SINFONIETTA musiziert gemeinsam seit 2018. Schüler*innen der Streicherklassen der Musikschule der Stadt Wolfsburg sammeln hier erste Erfahrungen im Ensemblespiel. In den wöchentlich stattfindenden Proben werden mit viel Spaß und Freude mehrstimmige Stücke vom barocken Menuett bis hin zu Arrangements populärer Stücke einstudiert.

Die Leitung hat Kristina Klaus, Violinlehrerin an der Musikschule der Stadt Wolfsburg

.

Hallenbad – Schwimmerbecken, 17:00 Uhr – 17:30 Uhr:

Gemischter Chor Reislingen

Der Gemischte Chor Reislingen ist ein Chor mit ein er langen Tradition. Gegründet 1873 als Männerchor hat er sich Mitte des 20. Jahrhunderts endgültig  zum Gemischten Chor gewandelt. Der Chor besteht aus 55 aktiven Sänger und Sängerinnen. Er wird geleitet von Horst Hinze. Das umfangreiche Repertoire des Chores umfasst alle Bereiche der Chormusik, sowohl traditionelle als auch moderne Formen. Dazu gehören Oper, Operette, Musical, Filmmusik, Schlager, moderne Kirchensongs, Spiritual Gospels. 

https://www.gemischterchor-reislingen.de

Hallenbad – Schwimmerbecken, 18:00 Uhr – 18:30 Uhr:

AcconBrio

AcconBrio – das Wolfsburger Akkordeonorchester besteht seit dem Jahr 2015. Dabei lässt sich AcconBrio sinngemäß als „Akkordeon mit Schwung“ übersetzen. Das Orchester umfasst aktuell 16 SpielerInnen, die sich wöchentlich zum gemeinsamen Musizieren treffen. Die musikalische Leitung hat Grit Wanzek. Sie schafft es immer wieder SpielerInnen und ZuhörerInnen auf besondere Weise für das Akkordeon zu begeistern. Dabei reicht das Repertoire des Orchesters von Originalkompositionen für Akkordeon über klassische Lieder bis hin zu modernen Popsongs.

https://acconbrio.de/

Hallenbad – Schwimmerbecken, 19:00 Uhr – 19:30 Uhr:

Kammerorchester Wolfenbüttel mit Sabine Krams (Cello)

Das Kammerorchester Wolfenbüttel präsentiert unter der Leitung seines Dirigenten Knut Hartmann das Cellokonzert Nr. 1 in C-Dur von Joseph Haydn. Solistin dieses Konzerts ist Sabine Krams, stellvertretende Solocellistin des Frankfurter Opern- und Museumsorchesters, die dem interessierten Publikum der Region durch zahlreiche Konzerte mit dem Kammerorchester bestens bekannt ist.

http://www.kammerorchester-wolfenbuettel.de

Hallenbad – Schwimmerbecken, 20:00 Uhr – 20:30 Uhr:

Störmer & Friends

Der FIT IN music-Rock/Pop-Chor unter der Leitung von Mike Störmer hat es sich zur Aufgabe gemacht, ein abwechslungsreiches Programm auf die Beine zu stellen. Gemeinsam singen und Spaß haben! Das zeigen die Auftritte zu unterschiedlichsten Anlässen ebenso wie die Teilnahme an den Braunschweiger Kulturnächten. Mitrocken erlaubt und Gänsehaut garantiert!

https://www.fitinmusic.de/musikschule-braunschweig/musikfaecher/

Hallenbad – Schwimmerbecken, 21:00 Uhr – 21:30 Uhr:

Jazz&Pop-Chor der Musikschule Wolfsburg

Ausgefallene Jazzstandards, eingängige Popsongs, Arrangements aus den Bereichen Rock und Fusion sowie Musicals beschreiben die Bandbreite des Jazz- und Popchores der Musikschule der Stadt Wolfsburg. Was alle Sängerinnen vereint: Die Freude am gemeinsamen Klang! Seit seiner Gründung durch Cinzia Rizzo absolvierte der Chor zahlreiche Auftritte, war zusammen mit dem Jazzchor Freiburg zu hören und trat mit der norwegischen Jazzsängerin Torun Eriksen auf. Die aktuelle Leiterin ist Luzie Franke.

https://www.wolfsburg.de/kultur/kulturelle-bildung/04_4_musikschule

20.2  Hallenbad – Nichtschwimmerbecken

Adresse: Schachtweg 31, 38440 Wolfsburg

Bühnenprogramm von 12:00 Uhr bis 22:30 Uhr

 

Hallenbad – Nichtschwimmerbecken, 12:00 Uhr – 12:30 Uhr:

4Soulz

4 Musiker, die ihre Leidenschaft und Seelenverwandtschaft zur Musik verbindet. Selbst komponierte Stücke sowie 4-Soulz Cover-Interpretationen u.a. von Bill Withers, Sade oder Amy Winehouse berühren die Seele der Zuhörer. Besonders sticht die fesselnde und verwechselbare Stimme der Sängerin hervor, die eindrucksvoll in das abgestimmte Zusammenspiel zwischen Schlagzeug/Percussion, Gitarre, Bass und Klavier eingebunden wird.

Hallenbad – Nichtschwimmerbecken, 13:00 Uhr – 13:30 Uhr:

The Swingin‘ Sixties

Treffen sich ein Beat-Schlagzeuger, ein Country-Gitarrist, ein Rock’a’Billy-Bassist und ein Soulgitarrist. Logisch, sie gründen eine Jazzband. Und weil der Spaß an dieser Musik im Vordergrund steht, legen sie ihren Schwerpunkt auf den Swing. Auf dieser musikalischen Abenteuerreise haben die vier jungen Leute, alle über 60 („Sixties“), zunächst Stücke von Billie Holiday, Frank Sinatra, Benny Goodman, Kenny Dorham.und Sonny Rollins für sich arrangiert. Hier wird Swing mit viel Spaß zelebriert.

https://www.facebook.com/profile.php?id=61552116564915

 

Hallenbad – Nichtschwimmerbecken, 14:00 Uhr – 14:30 Uhr:

Supaband

Supaband – unter dem Motto „bloß nicht noch eine Cover-Band“ kreiert die 2013 gegründete Band aus Wolfsburg eigene Songs jenseits des hiesigen Schubladendenkens. Wenn die Supaband spielt, werden verschiedene Einflüsse aus Pop, Rock, Jazz, Funk & Soul auf die eigene spielfreudige Supaband-Art unkonventionell kombiniert. Die abwechslungsreichen Songs sind frisch, direkt, kreativ, experimentierfreudig gewürzt mit cleveren Texten voller scharfer Ironie, Witz, Melancholie.

https://www.facebook.com/groups/576556575726344/

Hallenbad – Nichtschwimmerbecken, 15:00 Uhr – 15:30 Uhr:

Rockzeit

Die Band liefert ein buntes Feuerwerk des Rock von Damals bis Heute.

 Hallenbad – Nichtschwimmerbecken, 16:00 Uhr – 16:30 Uhr:

Die Honolulus

Wir, DIE HONOLULUS kommen aus dem Raum Gifhorn-Braunschweig. Mit deutschen Kultschlagern singen wir uns durch Ära des Swing. Unser dreistimmiger Satzgesang wird begleitet von drei Virtuosen am E-Piano, Geige, Gitarre oder Mandoline und Schlagzeug.  Die Zeitreise startet in den 40ern mit Titeln wie z.B. Ich will keine Schokolade, Ohne Krimi geht die Mimi, Für mich soll’s rote Rosen regnen über den Bossa Nova, Er gehört zu mir, Ich liebe das Leben und vieles mehr. Ohrwurm garantiert!

Hallenbad – Nichtschwimmerbecken, 17:00 Uhr – 17:30 Uhr:

Patina

„Ohne Musik wäre das Leben ein Irrtum.“ Das wusste schon Friedrich W. Nietzsche zu seiner Zeit. Wir sind da seiner Meinung. Musik als Hobby für

Anne Gehl (Gesang, Gitarre)

Rolf Mauer (E-Gitarre, Percussion)

Günther Reichelt (Keyboard)

Karl-Heinz Stechling (Gitarre, Gesang, Harp)

 Patina spielt u. a. Lieder von Chris Isaak, Tim Hardin, Moody Blues, CCR, Puhdys, Peter Maffay und eigene.

Hallenbad – Nichtschwimmerbecken, 18:00 Uhr – 18:30 Uhr:

Malu

Wir laden Euch ein auf eine Soundreise durch ausgewählte Musikgenres. Von Adele über Tori Amos bis Red Hot Chili Peppers werden Coversongs von verschiedenen Interpret*Innen auf unsere ganz einzigartige Weise dargeboten. Von sanften Tönen bis mitreißenden E-Piano Sounds mit Bass und Percussion bietet Malu Abwechselung für viele Musikliebhaber*Innen. Wir freuen uns auf Euch.

https://youtu.be/bV0vN_9jLz4?feature=shared

Hallenbad – Nichtschwimmerbecken, 19:00 Uhr – 19:30 Uhr:

The Quintenz

Rock’n’Roll made in Germany

 

https://www.youtube.com/@Quintenz2023

Hallenbad – Nichtschwimmerbecken, 20:00 Uhr – 20:30 Uhr:

Kommando P.

WOFÜR STEHT KOMMANDO P.? Kommando steht für Entschlossenheit, P. für Postmoderne, Punkrock & noch vieles mehr … Der Independent-Sound der Braunschweiger Band wurde auf ihrem Weg vom 70er-Jahre-Punkrock über den 80er-Jahre-New-Wave hin zum Alternative Rock der 90er geprägt, der die Musiker danach den offenen Grenzen der Musik des 21. Jahrhunderts ausgeliefert hat. Eigenständig, energiegeladen, emotional – so werden die Grenzen des Indie-Rock ausgelotet und in eigenen Songs neu definiert.

Hallenbad – Nichtschwimmerbecken, 21:00 Uhr – 21:30 Uhr:

Enemy Jack

Musik muss nicht nur erzählen, sie muss auch unterhalten. Wie das geht, zeigen vier Wolfsburger*innen die nun schon seit Jugendtagen zusammen englischsprachige Songs schreiben. Funkige Gitarrenriffs treffen stampfende Bässe und leitende Synthies. So entsteht ein lebendiger Sound der in die Beine geht und Spaß machen soll. Die Genres Pop und Rock sind unverkennbar und werden auf der Bühne zu mitreißender Gute-Laune-Musik verwandelt.

https://enemyjackmusic.wixsite.com/enemyjackmusic

Hallenbad – Nichtschwimmerbecken, 22:00 Uhr – 22:30 Uhr:

El Andaluz

El Andaluz aus Wolfenbüttel bringen eine eklektische Klangekstase auf die Bühnen der Republik.

https://el-andaluz.de/

20.3  Hallenbad – Biergarten

Adresse: Schachtweg 31, 38440 Wolfsburg

Bühnenprogramm von 15:00 Uhr bis 22:00 Uhr

 

Hallenbad – Biergarten, 15:00 Uhr – 15:15 Uhr:

Verlosung Musikfest-Stempelpass

 

Hallenbad – Biergarten, 15:30 Uhr – 16:00 Uhr:

Singmäuse Flechtorf

Wir sind der Flechtorfer Kinderchor „Singmäuse“. Bei uns singen zur Zeit ca. 50 Kinder aus den Klassenstufen 1 – 4, der Flechtorfer Schunterschule, unter der Leitung von Karin Böhles, von der Kreismusikschule Helmstedt. Zu unserem Repertoire gehören Lieder mit selbstgeschriebenen Texten, moderne Kinderlieder und Popsongs. Wir freuen uns auf euch!

http://www.kreismusikschule-helmstedt.de

Hallenbad – Biergarten, 16:30 Uhr – 17:00 Uhr:

Gesangsensemble des Tanzenden Theaters Wolfsburg (TTW)

Das TTW-Gesangsensemble zeichnet sich durch außergewöhnliche Stimmen aus – sowohl chorisch als auch solistisch. Unter der Leitung von Cinzia Rizzo konnten die ausdrucksstarken Sängerinnen und Sänger in verschiedenen Produktionen und Auftritten mit ihrem umfangreichen Repertoire brillieren.

http://www.tanzendestheater.de

Hallenbad – Biergarten, 17:30 Uhr – 18:00 Uhr:

Beyers Baustelle

Die Band gilt unter Kennern als höchst interessante Facette im Spektrum der lokalen und regionalen Musikkultur. In ihren Kompositionen kombiniert sie differenziert Bausteine aus verschiedenen musikalischen Genres (Rock,Jazz, Reggae, Folk, Psychedelic u.a.) zu einem abwechslungsreichen und anspruchsvollem Hörerlebnis. So hört man auf „Beyers Baustelle“ sowohl den groovenden Hammerschlag, als auch die Feinarbeiten in Soloimprovisationen.

Hallenbad – Biergarten, 18:30 Uhr – 19:00 Uhr:

Mikel & The BoogieCats

Boogie Woogie ist die Passion des Klavierspielers Michael Bagschik aus Goslar/Oker und so besteht das Programm auch aus temperamentvollem Boogie Woogie, mitreißendem jazzigem Swing, Rock’n’Roll, Songs aus den 50er 60er und 70er Jahren.

https://www.rainer-buhl.de

Hallenbad – Biergarten, 19:30 Uhr – 20:00 Uhr:

Rustguard

Rustguard and more… Die Coverband Rustguard aus Braunschweig spielt bekannte Rock-Songs der 60er und 80er Jahre im eigenen rockigen Stil. Bekannte Partykracher werden zu Rustguard-typischen Coverinterpretationen. So bieten sie einen besonderen Sound und eine mitreißende Bühnenperformance, mit der sie ihr Publikum zum Mitmachen und Mitsingen anstecken. Von Deep Purple über Golden Earing, CCR, Manfred Man, Lynyrd Skynyrd oder ZZ Top. Damit rocken sie die Bühne und begeistern so ihr Publikum.

http://www.rustguard.de

Hallenbad – Biergarten, 20:30 Uhr – 21:00 Uhr:

NoViola

Wir sind ein Jugend-Jazzquartett aus Wolfsburg, welches sich 2021 zusammengefunden und seitdem bereits schon oft in Wolfsburg und Umgebung Auftritte hatte.

Wir hatten die Ehre, bereits in unterschiedlichen Besetzungen mit einigen großartigen Musikern zusammenspielen zu dürfen. 

Unsere Musik ist ein Mix aus alten und neuen Jazz-Standards und etwas Populärmusik. Wir freuen uns sehr, auf dem 7. Regionalen Musikfest spielen zu dürfen!

Hallenbad – Biergarten, 21:30 Uhr – 22:00 Uhr:

STUTZKI

Eine neue Band aus Braunschweig. Grad entstanden mit eigenem Songmaterial. Lieder von Gott und der Welt. Lieder von dem, was uns berührt, vom Moped fahren, von Liebe, Tod und Teufel. Es gibt Texte über das Klima und eigene Gedanken zu Gefühlen. N bisschen rockig, n bisschen schmusig.

20.4  Hallenbad – Kino

Adresse: Schachtweg 31, 38440 Wolfsburg

Bühnenprogramm von 12:30 Uhr bis 22:30 Uhr

 

Hallenbad – Kino, 12:30 Uhr – 13:00 Uhr:

splendid

„Darf ich vorbeikommen und Dein Schlagzeug ausprobieren?“ – kein billiger Anmachspruch, sondern der Beginn einer Band. Gestartet haben splendid. 2008 mit kleinen Jam-Sessions im Keller. Der erste Auftritt erfolgte im Familienkreis mit genau einem Song. Mittlerweile blicken splendid. auf 16 Jahre gemeinsamer Musik und zahlreicher Auftritte vor allem in ihrem Heimatdorf Nordsteimke und im Wolfsburger Umkreis zurück. Die drei rocken mit ihren Cover-Songs von Oldies, über Punk und Rock bis hin zu aktuellem Pop unter anderem in Wohnzimmern, auf Gartenpartys und auf Dorffesten.

Hallenbad – Kino, 13:30 Uhr – 14:00 Uhr:

Grandpa and the Silverfish

Eine Band, die sich eigenen Kompositionen verschrieben hat. Die Texte spiegeln die heutigen Gesellschafsformen wider, im GUTEN und im SCHLECHTEN.

.

Hallenbad – Kino, 14:30 Uhr – 15:00 Uhr:

COYD

Nase voll von Coverbands, die ewig die gleichen Songs runter nudeln und vielleicht noch gefühllos vom Notenständer ablesen? Hier kommt Color Of Your Dream oder kurz COYD! Die eigenen Kompositionen von COYD sind wie Traubenzucker und gehen sofort ins Blut. Auf eine Stilrichtung hat sich die Band nicht festgelegt. Egal ob Classic Rock, Indie, Alternative oder Prog Rock hier wird eine bunte Mischung geboten rockig, melodiös, psychedelisch.

https://www.coyd.de

Hallenbad – Kino, 15:30 Uhr – 16:00 Uhr:

Bobs Cassette (entfällt – die Band hat abgesagt)

Hallenbad – Kino, 16:30 Uhr – 17:00 Uhr:

Straight Ahead

Neben Klassikern der größten Rockbands aller Zeiten wie z.B. Deep Purple, Pink Floyd und Black Sabbath durchqueren STRAIGHT AHEAD auch die Zeit der 80er Jahre bis heute. Die Rockband besteht aus sechs erfahrenen Musikern, die bereits alle langjährige Erfahrung in anderen Musikprojekten und auf den Bühnen der Region vorweisen können.  STRAIGHT AHEAD lädt zu einer Zeitreise durch die Rockgeschichte ein.

https://www.facebook.com/straightaheadwolfsburg/?notif_id=1639688595671651&notif_t=page_user_activity&ref=notif

Hallenbad – Kino, 17:30 Uhr – 18:00 Uhr:

I-Green

Ladies and Gentleman, please welcome:  I-Green! Die 5-köpfige Band aus Braunschweig steht für energiegeladenen, rockigen Ragga-Folk-Punk.So unterschiedlich die Bandmitglieder sind, so abwechslungsreich sind auch die Styles, die I-Green in ihren Songs eindrucksvoll vereinen. Mal Reggae und Ska, mal Metal und Punk, mal Folk-Rock, oft alles vermischt – kaum eine Musikrichtung wird verschont. Eine einzigartige und extrem tanzbare Mischung, bei der kein Bein auf dem Boden bleibt.

https://www.facebook.com/raggafolkpunk

Hallenbad – Kino, 18:30 Uhr – 19:00 Uhr:

Next to Come

Next to Come – das sind vier Musiker aus Goslar, Wolfenbüttel und Braunschweig. Das Spektrum ihrer Songs reicht von harten Metal-Tracks bis hin zu kraftvollen Grunge-Nummern. Trotz der verschiedenen Einflüsse erkennt man in jedem Song den gemeinsamen Nenner, der sich im intensiven Songwriting-Prozess der vergangenen Jahre entwickelt hat. Neben Songs ihres Albums „Circles“ warten aber auch neue Songs auf euch, die zum Haare-Schütteln einladen \m/

http://www.next-to-come.de

Hallenbad – Kino, 19:30 Uhr – 20:00 Uhr:

SHOTGUN JUSTICE

Metalheads, die auf die „guten alten“ Zeiten mit Acts wie Iron Maiden, Megadeth, Accept, Black Sabbath u.a. schwören, kommen bei SHOTGUN JUSTICE voll & ganz auf ihre Kosten, ohne dass hierbei ganz auf moderne Einflüsse verzichtet wird. Von der Hardrock-lastigen Mitgröhl-Hymne über einfühlsame Halb-Balladen bis hin zum leicht progressiv angehauchten Stahlwerks-Erzeugnis ist für jeden Langhaarschüttler etwas dabei: SHOTGUN JUSTICE spielen Metal, der gleichzeitig in Ohr, Kopf, Magen und Beine geht!

https://www.shotgunjustice.de/

Hallenbad – Kino, 20:30 Uhr – 21:00 Uhr:

Queen of Distortion

„Queen of Distortion“ wurde 2018 als female-fronted-Metal-Band in Braunschweig gegründet. Ihr abwechslungsreicher Musikstil entstammt dem klassischen Metal, erfrischend erweitert um progressive Crossover Elemente und reicht bis zu melodischen Gitarrenduellen, wie man sie aus dem Power- und Melodic-Metal kennt. Ihre energiegeladenen Live Shows sind metallene Spektakel, zelebriert im „Thronsaal Ihrer Majestät“ und lassen bei Metal-Enthusiasten jedweder Couleur keinen Wunsch unerfüllt.

http://www.queenofdistortion.de

Hallenbad – Kino, 21:30 Uhr – 22:00 Uhr:

Means to Collapse

Means To Collapse ist eine Groove Metal Band aus Braunschweig. Die vier Jungs verstehen darunter groovigen, melodiösen Metal, orientiert am Metalcore mit tiefer Liedstimmung, Shouts/Growls, komplexer Gitarrensoli und Akustikparts. Die Band musikalisch nur in eine Schublade zu stecken fällt schwer, da die Songs von schnellem Progressive Metal über den klassischen schweren Mid-Tempo Neckbreaker bis hin zur Rockballade reichen. Sie lieben was sie tun und diese Leidenschaft merkt man ihnen an.

http://www.meanstocollapse.de

20.5  Hallenbad – Sauna-Klub

Adresse: Schachtweg 31, 38440 Wolfsburg

Bühnenprogramm von 20:00 Uhr bis 23:00 Uhr

 

Hallenbad – Sauna-Klub, 20:00 Uhr – 23:00 Uhr:

DJ Balduin Salzgitter

DJ Balduin aus Salzgitter lädt ein zum Schlager-Klub nach Wolfsburg. Von 20:00 Uhr bis zum Ende des 7. Regionalen Musikfestes um 23:00 Uhr legt er im Sauna-Klub des Hallenbades bekannte und weniger bekannte Schlagermusik auf. Und wie sein Las-Vegas-Outfit schon verrät: Nicht nur der nationale Schlager wird bei DJ Balduin gefeiert, nein auch die internationalen Schlagerstars und -sternchen sind in seinem Schlager-Klub zu Gast! Er selbst schreibt über sich: Ich bin DJ und Sänger, bin 68 Jahre alt und war bei „Das Supertalent“ seit 2016 mit 3 Songs, die ich live gesungen habe. Im normalen Leben arbeite ich beim Abschleppdienst und bin seit 44 Jahren verheiratet.

Hallenbad – Sauna-Klub, ab 23:00 Uhr:

After-Show-Party mit DJ RED MUSTANG (entfällt  – DJ Red Mustang hat abgesagt)

NEU: After-Show-Party mit DJ Balduin

Alle Mitwirkenden am 7. Regionalen Musikfest in Wolfsburg sind herzlich zur After-Show-Party ins Hallenbad eingeladen! DJ Balduin legt länger auf und wird ganz bestimmt auch auf der After-Show-Party für Super-Stimmung sorgen! 

20.6  Hallenbad – Tanzsaal des TTW

Adresse: Schachtweg 31, 38440 Wolfsburg

Workshops von 14:30 Uhr bis 16:30 Uhr

 

Hallenbad – Tanzsaal des TTW, 14:30 Uhr – 15:30 Uhr:

Tarantella-Workshop

Das Tanzende Theater Wolfsburg bietet während des 7. Regionalen Musikfestes in seinem Tanzsaal im Hallenbad einen Tarantella-Workshop an:

Tarantella mit Christiane Dorff – Erlerne den süditalienischen Folkloretanz Tarantella und lass dich von der Lebensfreude und dem Rhythmus Italiens mitreißen.

Interessierte Besucher*innen sollten sich wegen der begrenzten Teilnehmerzahl vorab zum Workshop anmelden. Die Anmeldung ist in der Zeit vor dem Musikfest (bis zum 14. Juni 2024) über die E-Mail-Adresse: tanzendestheater@hallenbad.de möglich.Am Veranstaltungstag selbst, dem 15. Juni 2024, können Sie sich direkt am Infopoint im Hallenbad für den Workshop anmelden. 

Hallenbad – Tanzsaal des TTW, 14:30 Uhr – 15:30 Uhr:

Workshop italienischer HipHop

Das Tanzende Theater Wolfsburg bietet während des 7. Regionalen Musikfestes in seinem Tanzsaal im Hallenbad einen Workshop für italienischen Hip Hop an.

Italienischer HipHop mit Berkay Balkan – Coole Moves treffen auf italienische Beats – macht mit und habt Spaß bei unserem HipHop-Workshop!

Interessierte Besucher*innen sollten sich wegen der begrenzten Teilnehmerzahl vorab zum Workshop anmelden. Die Anmeldung ist in der Zeit vor dem Musikfest (bis zum 14. Juni 2024) über die E-Mail-Adresse: tanzendestheater@hallenbad.de möglich. Am Veranstaltungstag selbst, dem 15. Juni 2024, können Sie sich direkt am Infopoint im Hallenbad für den Workshop anmelden. 

Wir suchen Dich!

Helfer*innen für das 7. Regionale Musikfest gesucht! 

Unter dem Motto „Ohren auf – so klingt die Region!“ findet am Samstag, 15.06.2024, das 7. Regionale Musikfest in Wolfsburg statt. Insgesamt 220 Musikgruppen, darunter Bands, Orchester, Chöre, Solisten sowie kleine und große Ensembles, mit über 2.000 Musiker*innen haben sich angemeldet und werden auf ca. 25 Bühnen in der Innenstadt und am Schloss einen Tag lang die Stadt mit ganz unterschiedlicher Musik erfüllen.

Das Programm startet um 10 Uhr im Schloss. Von 11 bis 22 Uhr werden die Bühnen in der Innenstadt bespielt. Als Spielorte stehen das Scharoun Theater, das Planetarium, das Kunstmuseum, die Bürgerhalle, das Hallenbad und das phaeno zur Verfügung. Zudem gibt es große und kleine Open-Air-Bühnen auf der Wiese vor dem Theater, dem Hollerplatz, vor der Sparkasse, vor der City Galerie und unter dem Glasdach.

Im Alvar Aalto Kulturhaus wird die Festivalzentrale eingerichtet, in der es für die Musiker*innen und Helfer*innen ein Catering geben wird und Proberäume zur Verfügung stehen. Um an den Bühnen einen reibungslosen Ablauf zu ermöglichen und um sowohl den Musiker*innen als auch den Besucher*innen als Ansprechpartner zur Verfügung zu stehen, werden noch Helfer*innen gesucht, die das 7. Regionale Musikfest unterstützen. 

Wenn Du Lust hast, einmal hinter die Kulissen einer Großveranstaltung zu blicken, Teil eines großen Helfer-Teams zu sein und diese in der ganzen Region einzigartige Veranstaltung zu unterstützen, dann melde Dich jetzt per E-Mail bei der Kontaktstelle Musik Region Braunschweig (juliane.gaube@braunschweig.de) oder der Musikschule der Stadt Wolfsburg (matthias.klingebiel@stadt.wolfsburg.de) an!

Genauere Informationen über Deine Aufgaben und Deine möglichen Einsatzzeiten findest Du hier im Info- und Aufforderungsschreiben „Helfer*innen gesucht!“. Hier sind auch noch einmal ausführlich die Kontaktpersonen und deren Kontaktdaten aufgeführt.

Das 7. Regionale Musikfest in Wolfsburg bricht schon jetzt Rekorde!

 

Der Aufforderung der Veranstalter (Kontaktstelle Musik Region Braunschweig und die Stadt Wolfsburg in Zusammenarbeit mit der Musikschule der Stadt Wolfsburg und der Wolfsburg Wirtschaft und Marketing GmbH), sich für das 7. Regionale Musikfest in Wolfsburg am 15. Juni 2024 anzumelden, sind so viele Musikerinnen und Musiker aus der Region gefolgt wie noch bei keinem anderen Musikfest zuvor. Unglaubliche 220 Anmeldungen gingen bis zum Anmeldeschluss am 31. Dezember 2023 bei der Kontaktstelle Musik ein. Das ist ein neuer Rekord in der Geschichte des Musikfestes, der erneut einen sehr vielfältigen Musiktag mit einem Riesenprogramm in Wolfsburg verspricht.

Für die Programmgestaltung werden alle 220 Anmeldungen berücksichtigt. Entsprechend wird es zahlreiche Veranstaltungsorte und Bühnen in Wolfsburg geben. Vom Schloss Wolfsburg, wo am Vormittag der Auftakt mit eigenem Programm stattfinden wird, bis zum Scharountheater wird sich eine Achse der Musik durch die ganze Stadt ziehen. Nahezu alle Wolfsburger Institutionen sind an diesem Tag Spielstätte für das Regionale Musikfest, vom phaeno und dem Hallenbad über das Kunstmuseum bis hin zum Planetarium und Scharountheater. Die Plätze und Straßen in Wolfsburg werden ebenso zur großen Bühne wie verschiedene Kirchen, Säle und andere Lokalitäten.

Seien Sie gespannt auf diesen Tag – und seien Sie wieder dabei, wenn es am 15. Juni 2024 zum siebten Mal heißt: „Ohren auf – so klingt die Region!“

 

Das 7. Regionale Musikfest findet am 15. Juni 2024 in Wolfsburg statt – Staffelstabübergabe am 1. Oktober 2023!

 

Unter dem Motto „Ohren auf – so klingt die Region“ bietet die Kontaktstelle Musik Region Braunschweig mit ihren Partnern alle zwei Jahre regionalen Musiker*innen eine Plattform zum Musizieren und Vernetzen. An wechselnden Orten im Braunschweiger Land wird so die musikalische Vielfalt der Region an einem Tag erlebbar. Der nächste Austragungsort des bereits 7. Regionalen Musikfestes wird am 15. Juni 2024 die Innenstadt Wolfsburgs sein.

Symbolisch wird dafür am Sonntag, 1. Oktober 2023, der Staffelstab vom Austragungsort des letzten Musikfestes (Goslar) an den des nächsten (Wolfsburg)  übergeben. Die Staffelstabübergabe findet im Rahmen des Abschlusskonzertes des YOUNG- CLASSIC- MASTER Kurses um 11:00 Uhr im Gartensaal des Schlosses Wolfsburg statt. Stefan Scheele (stellv. Landrat des Landkreises Goslar) wird gemeinsam mit Marleen Mützlaff (Fachbereichsleiterin Kultur der Stadt Goslar) den Staffelstab im Namen der Stadt und des Landkreises Goslar an den Oberbürgermeister der Stadt Wolfsburg, Herrn Dennis Weilmann, übergeben.

Mit der Staffelstabübergabe fällt dann auch der Startschuss für alle Musikerinnen und Musiker der Region, sich für das Musikfest in Wolfsburg anzumelden. Eine Anmeldung ist bis zum 31.12.2023 möglich. Der Anmeldebogen kann entweder online ausgefüllt oder ausgedruckt und per Post zugeschickt werden. Im Anschluss an diesen Text finden Sie die entsprechenden Buttons, die Sie zur Anmeldung Ihrer Wahl führen.

Das 7. Regionale Musikfest steht unter der Schirmherrschaft von Oberbürgermeister Dennis Weilmann und wird konzeptionell und organisatorisch federführend von der Kontaktstelle Musik Region Braunschweig ausgerichtet, gemeinsam mit der Stadt Wolfsburg, in Zusammenarbeit mit der Musikschule der Stadt Wolfsburg und der Wolfsburg Wirtschaft und Marketing GmbH.

Sechs Regionale Musikfeste (2011 Salzgitter-Salder, 2013 Gifhorn, 2015 Schöningen, 2017 Wolfenbüttel, 2019 Peine, 2022 Goslar) wurden bereits realisiert. Durchschnittlich beteiligten sich rund 2.000 aktive Teilnehmer*innen in 200 Konzerten an der Veranstaltung. Damit ist das Regionale Musikfest in seiner Größe und Vielfalt einzigartig in der Region. Für das Musikfest in Wolfsburg wird eine ähnliche Beteiligung erwartet. Es wird Konzerte, Mitmach-Aktionen, Workshops und Informationsstände geben. Der Besuch der Veranstaltung ist für alle kostenfrei.